Sommerferien, wir kommen! Wer bis jetzt noch nicht in den Genuss gekommen ist, auszuschlafen von Montag bis Sonntag, den ganzen Tag im Freibad zu verbringen oder mitten in der Woche tolle Ausflugsziele zu entdecken – kurz gesagt: wer noch keine Sommerferien oder Sommerurlaub hat –, bei dem wird es sicherlich schon bald soweit sein. Die Schulkinder in den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern zählen vermutlich schon die Tage. Die Städte und Gemeinden am schönen Bodensee sind bestens auf Feriengäste und heimische Urlauber eingestellt, so stehen beispielsweise gepflegte Unterkünfte und erstklassige Gastronomiebetriebe mit attraktiven Angeboten bereit und die Veranstaltungskalender bergen großartige Aktionen für kleine und große Kids, Jugendliche und Erwachsene.

Der letzte Mittwoch vor den großen Sommerferien ist gewiss schon fest verplant, denn dann findet das Lindauer Kinder- und Heimatfest statt, übrigens seit über 350 Jahren schon. Als „Anker“ im jährlichen Lindauer Veranstaltungsreigen ist die Feierlichkeit ein bedeutender Anziehungspunkt für Bürger und Gäste der bayerischen Bodenseestadt. Die Besucher erfreuen sich am 26. Juli 2017 – dem letzten Mittwoch vor den Sommerferien in diesem Jahr – an dem großen Festzug der Mädchen und Jungen mit Blumen und Fahnen, der Lehrer und Musikgruppen zum Rathaus, wo der Festakt abgehalten wird. Viel Spaß und Abwechslung für Jung und Alt bietet der Mittwochnachmittag, auf den Lindauer Festplätzen werden dann Spiele, Fahrgeschäfte und Mitmachaktionen geboten, Speis und Trank bereitgestellt.

Jugendliche Schulkinder, die den Sommerferienstart mit Musik „willkommen heißen“ wollen, sind in Radolfzell am malerischen Bodensee ebenfalls am Mittwoch, den 26. Juli 2017 genau richtig. Beim Traditionsfestival „Rock am Segel – school´s out“, im Übrigen das größte Jugendevent der Großen Kreisstadt Radolfzell, wird in die baden-württembergischen Sommerferien hinein getanzt. Ab 19.30 Uhr liefern mehrere Musikgruppen am Konzertsegel den passenden Rhythmus, um sich auf die folgenden freien Sommertage einzustimmen.

In Baden-Württemberg ist der 26. Juli 2017 der letzte Schultag, die bayerischen Schulkinder dürfen sich dann ab dem 28. Juli 2017 über mehrere Wochen Freizeit freuen. Wer noch vor dem Ferienstart einige Stunden voller interessanter Aktionen und Unterhaltung erleben möchte, stattet Ravensburg ab nächster Woche einen Besuch ab. Vom 21. Juli bis zum 25. Juli 2017 wird das althergebrachte Rutenfest hier organisiert. Auch bei diesem Schüler- und Heimatfest in der Bodenseeregion sind Gäste aus nah und fern gern gesehen. Zu den Höhepunkten der mehrtägigen Festveranstaltung gehören der Festzug der Schüler, Musikgruppen und Festwagen sowie das Rutentheater und weitere kulturelle und sportliche Darbietungen der Ravensburger Schüler und nicht zuletzt der „Frohe Auftakt“ – das Bürgertreffen zum Wiedersehen und Kennenlernen in Ravensburg!

Bildquelle: www.lindau.de

Was haben Anastacia, Georges Bizet´s Carmen und Indiana Jones gemeinsam? Sie alle unterhalten und begeistern Mitte Juli ein bunt gemischtes Publikum am wunderschönen Bodensee, natürlich bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen. Musikfreunde jeder Fasson wird am nächsten Wochenende zweifelsohne die Qual der Wahl treffen, denn das beliebte Hohentwielfestival, die renommierten Bregenzer Festspiele und andere musikalische Events sorgen für amüsante Stunden mit Klängen von A bis Z und sicherlich zudem für tosenden Beifall.

Das Hohentwielfestival bringt vom 15. Juli bis zum 20. Juli 2017 allerlei musikalische Größen und interessante Newcomer nach Singen an den Bodensee. Bei der 48. Auflage des Freiluftfestivals im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentieren sich unter anderem Sarah Connor, Amy Macdonald, Anastacia, Glasperlenspiel, Max Giesinger und LOTTE. Deutschsprachige und englischsprachige Songs werden demzufolge von Samstag bis zum Donnerstag auf der Festung Hohentwiel erklingen. Ein weiteres Highlight des Freiluftfestivals, das zu den ältesten dieser Art im Süden der Bundesrepublik zählt, ist das Burgfest. Das Burgfest findet am Sonntag, den 16. Juli 2017 ganztägig statt und ist mit Anziehungspunkten wie ein mittelalterliches Lager, Zauberei, Jonglage, Fechten, Kabarett, Märchenerzähler, Kinderschminken, Puppentheater, Kräuterfestival sowie Mitmachaktivitäten ein großartiges Ziel für Familien. Mit seinen zahlreichen Bühnen, auf denen idealerweise parallel Unterhaltung geboten wird, liefert das Burgfest des Hohentwielfestivals rund 90 Stunden musikalische Präsentation und Kleinkunst für seine Besucher!

Am 19. Juli 2017 schlagen gewiss die Herzen vieler Klassikfans höher, denn an diesem Mittwoch beginnen die diesjährigen Bregenzer Festspiele. Bis zum 20. August 2017 faszinieren Aufführungen unter anderem im Vorarlberger Landestheater, im Festspielhaus und natürlich auf der Seebühne. Die Premiere des bekannten Veranstaltungsreigens „Spiel auf dem See“ findet am Mittwochabend statt. Das aktuelle Programm der Bregenzer Seebühne ist vermutlich vielen ein Begriff – gespielt wird bis zum 20. August 2017 die Oper „Carmen“ von Georges Bizet.

Ein Potpourri aus „klassischen“ Melodien erwartet Musikfreunde in Tettnang und in Überlingen am Bodensee. In Tettnang wird (ebenfalls) am 19. Juli 2017 im Neuen Schloss eine Schlosshofserenade veranstaltet, diesmal unter dem Motto „Romantische Opern-Nacht“ und eben freilich mit Werken aus berühmten Opern. In Überlingen spielen die heimische Stadtkapelle und Jugendkapelle auf und zwar am Freitag und am Samstag (14. Juli und 15. Juli). Bei den Auftritten im Städtischen Museum (Museumsgarten) steht allerdings keine „klassische Kapellenmusik“ im Fokus, stattdessen werden eine Lichtschau zu sehen und Filmhits zu hören sein, zum Beispiel aus „Titanic“, „Indiana Jones“, „Star Wars“ und „Fluch der Karibik“.

Bildquelle: bregenzerfestspiele.com

Es ist Juli! Wir befinden uns also mitten im Sommer (selbst wenn es das Wetter mancherorts kaum vermuten lässt) und nahezu überall in der idyllischen Bodenseeregion werden Straßen-, Stadtfeste und andere Open Air Veranstaltungen organisiert. Deutschland, Österreich, Schweiz! Im Ländereck Bodensee gibt es am zweiten Juliwochenende einige Freiluftevents zu erleben, die mit viel Musik, regionalen Küchenschmankerln und Mitmachaktionen für die Kleinen und Großen aufwarten. Das Stadtfest in Lindau hat längst Tradition, auch das Seenachtsfest in Arbon begeistert zahlreiche Fans und die internationale Musik- und Kulinarikveranstaltung ORIGANO in Dornbirn ist ein weiteres, interessantes Ziel. Auf geht’s an den schönen Bodensee – wo der Sommer mit vielfältigen Events begangen wird, egal ob purer Sonnenschein, Wattewölkchen oder warmer Landregen.

Zum 35. Mal findet auf der schmucken Altstadtinsel am bayerischen Bodenseeufer das Lindauer Stadtfest statt. Am Samstag, den 08. Juli 2017 ist das sehenswerte, historische Zentrum von Lindau geprägt von Musik und Tanz Dank abwechslungsreicher Liveauftritte, von herzlichem Kinderlachen wegen dem buntem Festprogramm und auch die kulinarische Bandbreite kann sich sehen lassen. Das Stadtfest von Lindau hat allerlei zu bieten – von der Kindereisenbahn und Wasserrutschspiele über Sport und Akrobatik zum Staunen und Ausprobieren bis hin zu Musik und Tanz für alle Geschmäcker. Kinderschminken, Musikinstrumente kennenlernen, kreatives Basteln, Straßentheater und Feuerkünstler versprechen gleichfalls Kurzweil für Jung und Alt am Samstag zum 35. Lindauer Stadtfest.

Musik und Feuer sind unter anderem außerdem die Hauptthemen beim Seenachtsfest von Arbon. Im Hafenbereich der Gemeinde am reizvollen Schweizer Bodenseeufer wird es vom 07. Juli bis zum 09. Juli 2017 musikalisch, rasant und farbenfroh. Von Freitag bis zum Sonntag sorgen gemischte, musikalische Darbietungen und diverse Fahrgeschäfte für Unterhaltung, das leibliche Wohl kommt keinesfalls zu kurz. Darüber hinaus erhellt am Samstagabend das große Seenachtsfest-Feuerwerk den Himmel, daher starten auch spezielle Schiffstouren (Feuerwerksfahrten) zum Beispiel von Konstanz und Bregenz.

Ins österreichische Dornbirn zieht es Shoppingfans aus nah und fern, denn Dornbirn präsentiert sich als erstklassige Einkaufsstadt. Am zweiten Juliwochenende lockt Dornbirn aber auch Kulturfans an, die internationale Musik und Kulinarik beim Festival ORIGANO erleben wollen. Vom 06. Juli bis zum 08. Juli 2017 erobern Künstler aus den Niederlanden, Nigeria, Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie internationale Delikatessen das historische Zentrum der österreichischen Stadt im Bodenseehinterland. Das eintrittsfreie ORIGANO-Festival findet zum 16. Mal statt und ist Teil des aktuellen Dornbirner Veranstaltungsreigen „SommErleben“, zu dem beispielshalber weiterhin ein Nachtflohmarkt im August, das Dornbirner Stadtfest und die Dornbirner Modenacht im September gehören.

Bildquelle: www.stadtfest-lindau.de

Mit dem Julibeginn am Wochenende sind wir mittendrin im Sommer. Sonne, Eis und Wasser locken und zudem jede Menge amüsante Festlichkeiten am Bodensee. Wie wäre es mit dem Meersburger Winzerfest, dem Überlinger Gassenfest oder einer musikalischen Schifffahrt in die Vergangenheit. Entlang dem reizvollen Bodenseeufer und auf dem Schwäbischen Meer finden zum Monatswechsel Juni und Juli einige interessante Feste und Veranstaltungen statt, die Weinliebhaber und Kulturfans bestens unterhalten.

Zünftige Klänge und Tanzmusik gibt es beim Überlinger Gassenfest das gesamte Wochenende lang. Von Freitag, den 30. Juni 2017 bis zum Sonntag, den 02. Juli 2017 organisiert die Stadtkapelle Überlingen den Event am Hänselebrunnen. Neben verschiedenen musikalischen Präsentationen ist auf dem traditionellen Fest am Überlinger Narrenbrunnen auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Ein Brunnen spielt außerdem beim Meersburger Winzerfest eine besondere Rolle. Aus diesem fließt nämlich jedes Jahr zu der beliebten Traditionsveranstaltung von Meersburg kein schnödes H2O, sondern köstlicher Wein. Darüber hinaus dürfen sich die Besucher des Winzerfestes – neben dem Weinbrunnen – auch auf musikalische Auftritte, lokale Köstlichkeiten sowie auf geführte Touren durch den Keller des Meersburger Winzervereins freuen. Die Veranstaltung in der Unterstadt „liegt in den Händen“ der heimischen Vereine und wird stets am ersten Juliwochenende abgehalten – so auch in diesem Jahr.

Vorarlberg Lines gewährt für Samstag, den 01. Juli 2017 eine spezielle Veranstaltung für Musikfans der 50er, 60er, 70er und 80er. Das Eventschiff MS Sonnenkönig sorgt mit einer „Vintage Night“ auf dem malerischen Bodensee ab Bregenz für einen kurzweiligen, heiteren Abend mit musikalischen Hits der vergangenen Jahrzehnte. Passendes, thematisches Outfit ist erwünscht!

Egal ob Weinerlebnis unter Kennern, ein zünftiger Abend mit Freunden oder eine musikalische Reise in die Ära der Petticoats, der Flower-Power-Schlaghosen, der Schulterpolsterblazer und der neonfarbenen Stulpen – am ersten Wochenende im Juli steht am Bodensee die Partylaune in den Startlöchern!

Bildquelle: stadtkapelle-ueberlingen.de

Das einstige Deutschordensschloss Achberg im Argental, unweit von Lindau am Bodensee ist vor allen Dingen Kunst- und Kulturfreunden ein Begriff und bekanntes Ausflugsziel in Oberschwaben. So dient das barocke Schmuckstück allerlei Kulturveranstaltungen als Kulisse, darunter Konzerten des Bodenseefestivals und abwechslungsreichen Kunstausstellungen. Daneben ist Achberg ein Ziel für Naturliebhaber, Wanderer und Radler, denn rings um das Schloss, im idyllischen Tal der Argen finden sich viele schöne Strecken.

Schloss Achberg ist dadurch stets ein interessantes Ausflugsziel für Kultur- und Naturfans, für Jung und Alt. Zu den bestehenden Anziehungspunkten gesellen sich am Sonntag, den 25. Juni 2017 sogar noch Weitere hinzu. Bei der Veranstaltung „Schloss im Grünen“ erwarten die Besucher Führungen durch das Schloss und die aktuelle Ausstellung, geführte Themenspaziergänge, Vorführungen und Workshops. Bei den unterschiedlichen Aktionen für die ganze Familie stehen Kunst und Natur im Fokus.

Während sich Vati zum Beispiel bei der geführten Wanderung unter dem Motto „Schlossherren und Seewein“ von den fabelhaften Voraussetzungen für den regionalen Weinbau und den schmackhaften Erzeugnissen überzeugt, informiert sich Mutti bei der angebotenen Kräuterwanderung über die heimischen Küchen- und Heilgewächse sowie ihre Nutzung. Die jüngsten Besucher können sich in der Farbwerkstatt mit Farben und Materialien aus der Natur ausprobieren, Naturerfahrungen und Überlebenstipps beim „Abenteuer Wildnis“ sammeln oder Insektenhotels bauen.

Die Welt der Bienen ist ebenfalls ein Thema am 25. Juni 2017 beim Event „Schloss im Grünen“ auf Schloss Achberg nahe dem Bodensee und außerdem das Upcycling, bei dem aus alten Dingen neue Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände entstehen. Der Schlossrundgang gewährt einen Einblick in die Historie des früheren Deutschordensschlosses und einen Überblick über die reiche, kunstvolle Ausgestaltung der Räumlichkeiten. Die derzeitige Kunstschau „entfesselt!“, zu der auch Führungen offeriert werden, widmet sich Malerinnen der Gegenwart und präsentiert noch bis zum 30. Juli 2017 zeitgenössische Werke.

Mit der Veranstaltung „Schloss im Grünen“ bietet Schloss Achberg ein großartiges Ziel für einen spannenden, lehrreichen, unterhaltsamen und entspannten Sonntag mit der Familie und Freunden. Ab 10.30 Uhr beginnt das ganztägige, vielfältige Programm.

Bildquelle: www.schloss-achberg.de

Bis zu den Sommerferien dauert es noch einige Wochen… Aber es herrscht zumindest schon einmal wunderbares Sommerwetter – perfekt für Aktivitäten im Freien, wie Fahrradfahren, Schwimmen, Wandern oder Skating. In der schönen Bodenseeregion zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es gepflegte Strecken zum Radeln, Spazieren und Skaten und außerdem Spielstationen und Bastelstände, nämlich in Bregenz am nächsten Samstag!

Im Rahmen der Veranstaltung „Stadt der Kinder“ wird der Kornmarktplatz, der Sparkassenplatz, der Leutbühel, die Rathausstraße, die Bahnhofstraße und die Römerstraße der Festspielstadt am 10. Juni 2017 zum wahren Eldorado für große und kleine Spiel-, Mal- und Bastelfans. Von 14 Uhr bis 18 Uhr gibt es an 28 Stationen in der Bregenzer Innenstadt Interessantes, Lustiges und Actionreiches zu erleben. Sich selbst ausprobieren beim Tanz, Capoeira oder an der Kletterwand? Kein Problem! Beim Mitmachzirkus und bei verschiedenen sportlichen Geschicklichkeitswettkämpfen können die Kids ebenfalls mittendrin statt nur dabei sein. Bücherfans sind beim BücherVierkampf gefragt, wer möchte kann T-Shirts gestalten, Instrumente bauen oder duftende Kräuterkissen herstellen und sogar gemeinsames Backen ist geplant.
Mickey und Minnie Maus schauen bei dem Event am Samstagnachmittag, den 10. Juni 2017 in der Bregenzer Innenstadt vorbei. Für leuchtende Kinderaugen und ansteckendes Kinderlachen sorgen weiterhin ein Clown, Karussells, Theateraufführungen und ein Seifenblasenkünstler. Darüber hinaus präsentieren Feuerwehr und Polizei sich und ihre Ausrüstung. All dies und noch mehr bei freiem Eintritt!

Die erwachsenen Gäste werden nicht nur von der Vielzahl an großartigen, sportlichen und kreativen Aktivitäten begeistert sein, bei denen sich der Nachwuchs probieren, ausleben und austoben kann (und selbstverständlich auch Mama & Papa, Oma & Opa etc.). In der Römerstraße warten zudem gemütliche Ecken zum Entspannen und Genießen. Der Event „Stadt der Kinder“ am 10. Juni 2017 im österreichischen Bregenz ist eine wunderbare Familienveranstaltung und hervorragendes Wochenendausflugsziel am malerischen Bodensee.

Übrigens: auch in der Woche finden im Bodenseeraum einige interessante Aktivitäten für Kinder statt, zum Beispiel am 13. Juni 2017 die Führung für Kinder von 6 bis 10 Jahren durch das Dornier Museum in Friedrichshafen mit Bastelei und Leserunde („Allein im Museum“) oder am 14. Juni 2017 die Mal-Experimentier-Aktion für Kinder ab 5 Jahre im Stadtmuseum von Radolfzell am Bodensee!

Bildquelle: https://www.bregenz.travel

Der staatlich anerkannte Erholungsort Radolfzell am Bodensee, nahe der bekannten Festungsruine Hohentwiel, begeht in diesem Jahr ein bedeutendes Jubiläum. Vor exakt 750 Jahren erhielten die Radolfzeller Bürger städtische Freiheiten und im Jahr 2017 kann dadurch nun der 750. Gedenktag der Stadtwerdung Radolfzells mit einem abwechslungsreichen Programm für Einheimische und Gäste zelebriert werden. Ein Highlight in diesem Jubiläumsjahr im Frühsommer am wunderschönen Bodensee ist zum Beispiel das 1. Seefestival von Radolfzell unter dem Festmotto „Blechfieber 2017“.

Die erste Auflage des Radolfzeller Seefestivals wird in der Zeit vom 02. Juni bis zum 05. Juni 2017 organisiert und trägt nicht nur dem 750. Radolfzeller Stadtgeburtstag Rechnung, sondern mit dem diesjährigen Leitmotiv auch der Tradition der Blasmusik. Mehr als 2.000 musikalische Künstler aus dem Bereich Blasmusik werden zum Seefestival aufspielen, ihr Können darbieten und das Publikum – bei hoffentlich bestem Wetter – hervorragend unterhalten. Die Gäste dürfen sich vom Freitag bis zum Pfingstmontag unter anderem auf Max Mutzke & die SWR Big Band, die mehrfach prämierte Stadtkapelle Radolfzell, Die Brasserie, Django S sowie auf LaBrassBanda freuen.

Eine besondere Attraktion beim ersten Seefestival von Radolfzell am Bodensee wird sicherlich der Blasmusik Flashmob werden – am Samstag, den 03. Juni 2017 in der Innenstadt. Möglichst viele Blasmusiker aus der Region soll(t)en sich an der Veranstaltung in der Altstadt beteiligen, denn das Ziel ist, den größten Flashmob dieser Art in Deutschland zu verwirklichen. Daumen drücken, am besten vor Ort!

Die Geschichte Radolfzells reicht übrigens noch viel weiter zurück als bis ins 13. Jahrhundert, dem Zeitpunkt der Vergabe der Stadtrechte. Die Ursprungssiedlung Cella Ratoldi wurde bereits im frühen 9. Jahrhundert durch den Bischof Ratoldus gegründet. Wer Näheres über die weitreichende Historie der nördlichen Bodenseestadt erfahren möchte, besucht beispielsweise das Stadtmuseum in der Seetorstraße. Viel Wissenswertes und Spannendes über die Radolfzeller Geschicke liefern darüber hinaus die klassischen und thematischen Stadtführungen, die regelmäßig veranstaltet werden und einen Blick auf die imposanten und idyllischen Seiten des Erholungsortes am Bodensee freigeben.

Bildquelle: www.r750lfzell.de

Museumsbesuche gehören bei vielen in der Freizeit oder im Urlaub dazu und die Bodenseeregion birgt eine mannigfache Museumslandschaft mit etlichen spannenden Ausstellungen zum Staunen und Ausprobieren. Deutschlandweit gibt es über 6.500 Museen und um diese Vielfalt und auch die weltweiten Ausstellungen zu feiern, wurde der Internationale Museumstag ins Leben gerufen. Am nächsten Sonntag wird der Internationale Museumstag zum 40. Mal begangen. Wer Lust und Laune hat, kann das abwechslungsreiche Programm, welches die Bodenseemuseen für den 21. Mai 2017 vorbereitet haben, erleben. Das Leitmotiv beim 40. Museumstag lautet „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“.

Das Dornier Museum für Luft- und Raumfahrt in Friedrichshafen hält am Sonntag Führungen, Kreativaktionen, Rundflüge im Flugsimulator, mathematische Mitmachstationen und Experimente bereit. Außerdem ist der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre kostenlos. Weitere Ziele in Friedrichshafen am schönen Bodensee zum Internationalen Museumstag sind das Zeppelin Museum mit Führungen und Vorträgen oder auch das Schulmuseum mit einem Museums- und Gartenfest mit Musik, Museumsrundgängen, Lesungen, Spielen und kreativen Angeboten.

Auch in Konstanz haben sich die Museen auf große und kleine Gäste zum Museumstag eingestellt und bieten Interessantes. Tierkinder-Buttons basteln im Bodensee Naturmuseum, Sonderführungen im Rosgartenmuseum sowie freier Eintritt in der Städtischen Wessenberg-Galerie und im Hus-Haus erwarten Museumsfreunde in der Universitätsstadt.
Wer sich für den delikaten Traubensaft interessiert, der in der reizvollen Bodenseeregion ebenfalls hervorragend gedeiht, besucht das vineum bodensee in Meersburg. Im Gaienhofener Museum Haus Dix gibt es eine Sonderschau mit Kinderbildnissen des außergewöhnlichen Künstlers Dix aus den Jahren 1923 bis 1966. Im Hesse Museum in Gaienhofen werden am 21. Mai eine Lesung bzw. Vortrag sowie eine Bastelaktion organisiert. Darüber hinaus ist in zahlreichen weiteren Museen am Schwäbischen Meer zum 40. Internationalen Museumstag der Eintritt frei, beispielsweise im Bodensee Obstmuseum in Frickingen und im vorarlberg museum von Bregenz.

Tipp: Historisches lässt sich nicht nur in den Bodenseemuseen entdecken, sondern auch bei den Mittelalter Events, die Ende Mai im Dreiländereck abgehalten werden. Am 20. Mai und 21. Mai findet das 4. Mittelalterspektakel in Immenstaad statt und am 25. Mai zudem ein Mittelalter Markt in Uhldingen-Mühlhofen. Altes Handwerk, fröhliches Marktgeschehen, Musik, Jonglage und andere Unterhaltung und natürlich geschichtliche Aspekte werden bei den Veranstaltungen präsentiert.

Bildquelle: museumstag.de

Wer für das Wochenende vom 13. Mai und 14. Mai 2017 ein wunderbares Ausflugsziel für Kind & Kegel sucht, sollte einen Trip zum Pfänder unternehmen. Der 1.064 Meter hohe Hausberg der österreichischen Festspielstadt Bregenz gewährt nicht nur großartige Aussichten über reizvolle Bodenseelandschaften, sondern am kommenden Wochenende außerdem attraktive Highlights für kleine und große Besucher. Die Pfänderbahn begeht das 90. Jubiläum und veranstaltet in diesem Zusammenhang tolle Aktionen für Kinder und Erwachsene.

„Der Bodensee zu Gast am Pfänder“ lautet das Leitmotiv am Samstag, wenn Sehenswürdigkeiten und Attraktionen vom Dreiländereck Deutschland, Österreich und der Schweiz sich hier vorstellen. Die Pfänderbesucher dürfen sich am 13. Mai 2017 daneben auf Bastelei, Kreatives, Handwerkliches und Sportliches freuen. Eine Runde Minigolf beispielsweise? Sich zum Schmetterling schminken lassen? Am Samstag auf dem Pfänder möglich!

Am 14. Mai 2017 lohnt ebenfalls ein Ausflug auf den über 1.000 Meter hohen Bodenseeberg. Der Sonntag steht unter dem Motto „Spiel, Spaß und Bewegung“ und dabei ist ein Mitmachzirkus, der Aktivitäten für Jung und Alt bereithält.

All dies und viel mehr wird an den beiden Festtagen auf dem Bregenzer Hausberg geboten. So wird beispielsweise eine Rallye auf dem Pfänder organisiert, bei der einige Überraschungen und Preise winken. Musikalische Unterhaltung und Kutschfahrten gehören des Weiteren zum Programm und natürlich ist auch an das leibliche Wohl der Pfändergäste gedacht. Eine Fahrt mit der Pfänderbahn, bei der knapp 607 Meter Höhe überwunden werden, sollte freilich nicht versäumt werden – es warten herrliche Ausblicke!

Übrigens der Grund für das Festwochenende Mitte Mai 2017 auf dem Bregenzer Hausberg ist die Eröffnung der Bahn. Am 20. März 1927 wurde die Pfänderbahn als dritte ihrer Art in Österreich eröffnet und im April 2007 konnte der 30 Millionste Fahrgast verzeichnet werden. Mehr über die erfolgreiche Geschichte der Pfänderbahn erfahren Interessierte im Pfänderbahn Museum. Und es gibt weitere Anziehungspunkte rund um den Pfänder, wie den Alpenwildpark, den Spielplatz oder auch die Bergkulissenwand mit Informationen zur Landschaft und Fauna um den Pfänder.

Bildquelle: www.pfaenderbahn.at

Mittendrin im Frühling lockt die Bodenseeregion mit idyllischen Landschaften, ideal zum Wandern und Spazieren. Laut Wetterprognose soll sich auch das Wetter in den nächsten Tagen wieder an das Leitmotiv „Frühling“ halten und verspricht milde und sonnige Aussichten. Unabhängig von Petrus Vorhaben hält das Frühjahr am Schwäbischen Meer auch manch kulturellen Höhepunkt bereit, mit dem Bodenseefestival beispielsweise einen außergewöhnlichen Reigen literarischer, musikalischer, filmischer, tänzerischer – kurzum kultureller – Attraktionen.

Das Bodenseefestival, das seit 1989 erfolgreich heimische Kulturfans und Gäste des Dreiländerecks am Bodensee begeistert, findet vom 06. Mai bis zum 05. Juni 2017 statt. Wie üblich stehen die zum Reigen gehörenden Kulturveranstaltungen unter einem definierten Hauptmotiv und traditionsgemäß widmet sich das Festival 2017 wieder einem Land. Nach „Böhmen am See“ 2015 und „Nordlichter“ 2016 richtet sich der Blick bei der 29. Auflage des grenzüberschreitenden Events auf „Variations on America“.
Ein bunt gemischtes Programm rund um den Bodensee ist im Rahmen des Kulturfestivals geplant, bei dem die nordamerikanische Kultur in den Vordergrund gerückt wird. Konzerte, Lesungen, Tanz, Theater und natürlich Filme – Stichwort: Hollywood – werden vom 06. Mai bis zum 05. Juni 2017 dargeboten. Für Kinder und Erwachsene gibt es viele informative und unterhaltsame Angebote, zum Beispiel Musiktheater, Jazzworkshop, Kinderkonzert sowie die „Lange Nacht der amerikanischen Literatur“.

In einer Buchausstellung im Friedrichshafener Medienhaus am See haben Interessierte die Option, Bildbände, Romane und Reiseberichte aus und zu Nordamerika zu besichtigen. Im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen sind Fotografien amerikanischer Realitäten ausgestellt, oft weit entfernt vom „Amerikanischen Traum“, aber nicht minder beeindruckend. Bilder zu diesem Thema zeigt außerdem die Galerie im Tettnanger Schlosspark. Ebenso darf sich das Publikum auf Geschichten aus New York, Spirituals, Indianer, eine Musikdokumentation zu „The Stooges“ (Iggy Pop), Swing, Modern Dance aus Amerika, Huckleberry Finn oder auch auf den Oscarprämierten Film „American Beauty“ freuen.

Zum 29. Bodenseefestival gehört traditionell ein Artist in Residence. Bei „Variations on America“ ist der Artist in Residence der herausragende Organist Cameron Carpenter mit seiner International Touring Organ. Darüber hinaus tritt in diesem Jahr als Young Artist in Residence die Jazzkünstlerin und Saxophonistin Grace Kelly in Erscheinung. Zwei Ausnahmetalente präsentieren sich bei diesem aktuellen Kulturfestival am schönen Bodensee!

Bildquelle: bodenseefestival.de