20160727_langenargenFür die einen beginnen schon bald die Ferien, für andere hingegen sind sie leider in wenigen Tagen vorbei. Doch für Trübsal blasen bleibt keine Zeit, zumindest nicht am Bodensee! Ende Juli und Anfang August bietet die begehrte Ferienregion zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen großartige Events für die ersten und die letzten Sommerferientage.

Seefeste mit verschiedenen sportlichen und unterhaltsamen Aktivitäten, mit Musik und Feuerwerk sind bei Groß und Klein beliebt und am nächsten Wochenende unter anderem in Langenargen und in Salem geplant. Das Schloßseefest Salem wird vom 29. Juli bis zum 01. August 2016 veranstaltet. Vier Tage lang gibt es auf dem „Mega Gartenfest“ am Bodensee musikalische Auftritte, Tanzshows, Fahrgeschäfte, thematisches Klangfeuerwerk, einen Kinderflohmarkt und diverse Spielaktionen. Traditionell sind viele heimische Vereine vertreten. Die Newcomer Bühne wird in diesem Jahr von der regionalen Rockgruppe „Revote“ bespielt. Das Feuerwerk am Samstagabend stammt wieder aus der Ideenstube der bekannten österreichischen Pyrospezialisten, diesmal lautet das Motto „Shut up and dance“. Familien kommen zudem vor allem am Montagnachmittag auf ihre Kosten, wenn im Vergnügungspark etliche Ermäßigungen geboten werden. Das Schloßseefest Salem „geht“ übrigens in die 36. Runde und erfreut sich noch immer steigender Popularität.

Etwas „älter“ ist das Uferfest von Langenargen am Bodensee, dieses wird zum 41. Mal organisiert. Der Event auf der Seepromenade findet ebenfalls vom 29. Juli bis zum 01. August 2016 statt und ist mit Seeblick und vielseitigem Rahmenprogramm eine weitere spezielle Attraktion. Einige sportliche Wettkämpfe und Mitmachaktivitäten wie Bogenschießen, Stand Up Paddling, Fallschirmspringen, Wasserski, Wakeboarden und Tretbootfahren sind geplant. Daneben sorgen musikalische Künstler, Spiele, Kreativangebote, Vorführungen der Vereine, ein Kinderflohmarkt, der Gondelkorso und das Klangfeuerwerk für großartige Momente an den vier Festtagen in Langenargen. Montag ist Kinder-und Familientag!

Am Sonntag, den 31. Juli 2016 kann außerdem ein Ausflug ins Pfahlbaumuseum Unteruhldingen unternommen werden. Das Museum mit rekonstruierten Pfahlbauten der Stein- und Bronzeperiode ist ein bekannter Anziehungspunkt am Bodensee und feiert am nächsten Sonntag Museumsfest. Bei der Veranstaltung werden die Lebens- und Arbeitsbedingungen der historischen Pfahlbauer anschaulich präsentiert, der Parcours lädt ferner zum Ausprobieren und Erfahren ein. Einblicke in die spannende Ära des Mittelalters gewährt darüber hinaus die „Familia Swevia“, die vom 31. Juli bis zum 07. August 2016 im Pfahlbaumuseum am Schwäbischen Meer „gastiert“.

Nicht nur die Wochenenden am Bodensee sind gespickt mit familienfreundlichen Events, auch in der Woche finden solche statt. In Langenargen zum Beispiel wird im August und Anfang September regelmäßig an der Konzertmuschel mit Kindern ab 6 Jahren gebastelt. Hier entstehen kleine, eigene Kunstwerke – von der Schatzkiste über die Trommel bis hin zu Papierblumen. Für Jugendliche ist vielleicht das Dornier Museum in Friedrichshafen die richtige Adresse?! Am 02. August 2016 ist ein Workshop zum Thema „Fliegen“ mit Experimenten für Teilnehmer von 12 bis 14 Jahren geplant und am 09. August 2016 sind dann Teilnehmer im Alter von 7 bis 12 Jahren gefragt.

Bildquelle: H.D.Volz  / pixelio.de

20160720_MegathlonVielerorts in Deutschland sind derzeit Radfahrer, Jogger, Inlineskater etc. unterwegs. Jene sportlich Ambitionierte frönen ihrem Hobby, erquicken sich an frischer Luft und idyllischen Landschaften. Die Bodenseeregion offeriert für Wanderer, Radler, Nordic Walker und andere Aktive ein gepflegtes Wegenetz und spezielle Unterkünfte bzw. Einkehrmöglichkeiten.

Selbstverständlich spielt vor allem auch der Wassersport am herrlichen Bodensee eine zentrale Rolle – ob segeln, surfen oder angeln. Für den Aktivurlaub im Länderdreieck wurden beste Voraussetzungen geschaffen. Hiervon zeugen ferner die sportlichen Veranstaltungshöhepunkte, die am Bodensee regelmäßig organisiert werden. So zum Beispiel der Bodensee Megathlon Radolfzell, der nächstes Wochenende wieder einmal Sportler und Sportfans aus nah und fern zusammenführt.

Der Bodensee Megathlon Radolfzell findet am 24. Juli 2016 statt und ist ein Anziehungspunkt für Sportfreunde jeden Alters. Bereits zum 12. Mal kommen tausende Sportler und Fans zusammen, um sich in fünf Sportarten zu messen, spannende Wettstreits zu erleben und Erfolge zu feiern. Außer schwimmen, Radfahren und Mountainbiking zählen Laufen und Inlineskating zum Wettkampfplan. Insgesamt alles Sportarten, die am reizvollen Bodensee hervorragend trainiert und ausgelebt werden können.

Die bis zu 2.000 Wettkampfteilnehmer gehen einzeln, zu zweit oder im fünfköpfigen Team an den Start und absolvieren am Sonntag, den 24. Juli 2016 eine Schwimmstrecke von 1,5 Kilometern, 42 Kilometer mit dem Rad, 20 Kilometer mit den Skates, 36 Kilometer mit dem Mountainbike und 10 Kilometer zu Fuß. Um 8 Uhr fällt der Startschuss im Herzenbad Radolfzell und gegen Mittag ist mit den ersten, führenden Sportlern zu rechnen. Respekt! Die Ehrung der Sieger ist ab etwa 15 Uhr geplant.

Neben Team- und Kampfgeist, Siegeswillen sowie persönlichen, sportlichen Bestleistungen dürfen sich die Besucher des 12. Bodensee Megathlon Radolfzell auf ein buntes Unterhaltungsprogramm freuen. Eine Schlagerparty mit regionalen Künstlern wartet bereits am 23. Juli 2016. Am Samstag und am Sonntag ist zudem die Eventmesse im Herzenbad geöffnet. Den Sportlern und dem breiten Publikum wird also am kommenden Juliwochenende in Radolfzell am Bodensee einiges geboten!

Bildquelle: bodensee-megathlon.de

20160713_HohentwielfestivalJoe Cocker, Silbermond, Deep Purple, Status Quo, Chris de Burgh, Clueso, In Extremo und etliche weitere nationale und internationale Künstler konnten sich bereits von der atemberaubenden Kulisse des Hohentwielfestivals überzeugen und mit ihnen ein breites, musikliebendes Publikum. In fast 700 Metern Höhe mit einer der größten, deutschen Festungsruinen und weiter Sicht über eine außergewöhnlich reizvolle Landschaft mit Vulkankegeln, dem Bodensee und den Alpen zu performen, ist zweifellos ein besonderes Erlebnis. Für die Festivalbesucher sind die weltbekannten Töne, umgeben von einer bemerkenswerten Natur- und Kulturkulisse, selbstverständlich genauso magisch, unvergleichlich und unvergesslich.

Das Hohentwielfestival auf der „Burg des Jahres 2015“ ist seit fast 50 Jahren ein Anziehungspunkt für Musikfreunde aus nah und fern. Das traditionsreiche Freiluftevent wartet auch in diesem Jahr wieder mit bekannten Stimmen und einem unterhaltsamen Burgfest auf und wird vom 16. Juli bis zum 22. Juli 2016 veranstaltet.

Am kommenden Samstag, den 16. Juli 2016 erobern Eisbrecher die Bühne. Am 20. Juli 2016 feiert BAP mit seinen Fans hier oben das 40. Jubiläum. Am 21. Juli 2016 beehrt Mark Forster – Künstler des diesjährigen, offiziellen EM-Songs des ZDF – den Hohentwiel und schießt sicherlich mit seinen Hits direkt in die Herzen seiner Fans. Und zum „Finale“ am 22. Juli 2016 müssen, dürfen, können und sollen die deutschen Cowboys The BossHoss ran! Für jeden Musikgeschmack ist folglich etwas dabei beim 47. Hohentwielfestival Singen – beste Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Musikreigen im Sommermonat Juli.

Neben den musikalischen Höhepunkten findet das beliebte Burgfest statt. Am Sonntag, den 17. Juli 2016 ist der Hohentwiel mit seinen altehrwürdigen Mauern Ausflugsziel für die ganze Familie. Auf 13 Bühnen teilen Musiker und Kleinkünstler am nächsten Sonntag ihre Leidenschaft mit einem bunten Publikum. Zauberei, Theater, Kinderschminken, Fechten, Clownerie, Jonglage, Artistik, Handwerk, Bastelei und viel mehr Unterhaltsames und Interessantes steht für Groß und Klein beim Burgfest auf dem Programm.

Das Hohentwielfestival in seiner 47. Auflage auf dem Singener Hausberg gehört zu den Highlights im jährlichen Veranstaltungskalender der Region und offeriert vom 16. Juli bis zum 22. Juli 2016 erstklassige Unterhaltungskünstler. Mit dem kostenlosen Shuttle Bus auf den Hohentwiel (bis Informationszentrum) und der (teilweise) kostenfreien Hin- und Rückreise mit regionalem Bus- und Bahnverkehr bietet der Event zudem einen bequemen Service für seine Gäste.

Bildquelle: www.hohentwielfestival.de

20160706_stadtfest-lindauWer das letzte Wochenende mit den nervenaufreibenden Viertelfinalspielen der Fußball-EM noch in den Gliedern merkt und wenig Lust verspürt auf die jetzige Arbeitswoche, der kann sich immerhin damit trösten, dass Monat bis Donnerstag schnell vorüberziehen und am nächsten Juliwochenende erneut zahllose Highlights am Bodensee warten! Im bayerischen Lindau zum Beispiel werden Spaß und Unterhaltung am Samstag, den 09. Juli 2016 großgeschrieben, denn das Lindauer Stadtfest wird am nächsten Wochenende zum 34. Mal begangen.

Die Lindauer Altstadtinsel wird am folgenden Julisamstag zum Anziehungspunkt für Jung und Alt, wenn sich unterschiedliche Livebands, Akrobatik-, Turn- und Tanzgruppen in der schmucken Innenstadt präsentieren. Auch Zauber- und Feuerkünstler sowie Komödiantisches werden nicht fehlen. Das gemischte Publikum ist freilich angehalten, auch selbst in Aktion zu treten. Für die Kids gibt es eine Eisenbahn, Wasserrutschspiele, Bastel- und Kreativstände, Kinderschminken und die Möglichkeit, Blasinstrumente auszuprobieren. Mehrere lokale Vereine und der Club Vaudeville organisieren den vielfältigen Eventrahmen am 09. Juli 2016. Das Speise- und Getränkeangebot ist übrigens ebenso abwechslungsreich, wie die Auftritte und Aktionen zum Lindauer Stadtfest!

Weine aus der Region genießen Einheimische und Gäste am zweiten Juliwochenende aber nicht nur in Lindau am Bodensee zum Stadtfest. In Meersburg sind Weinfreunde besonders gut aufgehoben, denn am 09. Juli 2016 veranstaltet das Staatsweingut Meersburg seinen beliebten, traditionellen Weinerlebnistag. Führungen durch die Weinberge und den Weinkeller, Verkostungen und Musik zählen zum Programm am Weinerlebnistag. Ein informativer und amüsanter Nachmittag und Abend steht Weinliebhabern in Meersburg am Samstag also bevor.

Handwerkliches Können, gepaart mit Erfahrung und der Liebe zum Detail zeigt darüber hinaus der Töpfermarkt in Immenstaad am Bodensee. Am 09. Juli und 10. Juli 2016 sind auf dem Rathausplatz  einige Kunsthandwerker zugegen und bieten ihre Waren für Haus und Garten feil.

Zudem sind am Sonntag Langenargen mit seinem Kinder- und Familienfest („LA in Action“) und Überlingen mit dem (Kinder)Sommertheater „Wie tickt der Clown“ in der Kapuzinerkirche schöne Ausflugsziele. Nicht zu vergessen: am Sonntagabend ab 21 Uhr fiebern sicherlich einige große und kleine Fußballfans mit, wenn Portugal, Wales, Frankreich oder Deutschland im Finale stehen…

Bildquelle: www.stadtfest-lindau.de

20160629_montfortfestBei 30 Grad plus und mehr, herrlich blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein ist das wohl größte Vergnügen für Kids im Dreiländereck am Bodensee zu verweilen, um Sandburgen zu bauen und das kühlende Nass zu genießen. Eine Option im Sommer ist natürlich auch gemütlich im Café zu sitzen mit einer großen Eisportion und Blick auf den einladenden Bodensee. Sonnenschein, Eis und Wasser sind immer eine gute Kombination. Doch auch in den Museen am Schwäbischen Meer ist in den Hochsommermonaten einiges los – eine willkommene Abwechslung zum Badespaß, ideal an „kühleren“ Sommertagen oder am Vormittag!

Im Seemuseum im Seeburg-Park in Kreuzlingen zum Beispiel finden von Juni bis Oktober viele spannende Sonderschauen statt, die die ohnehin interessante Dauerausstellung zur Schifffahrt und Fischerei auf dem Schwäbischen Meer ergänzen. In einer aktuellen Sonderschau widmet sich das Museum einer bemerkenswerten, gefährdeten Tierart – den Haien („Haie – Gejagte Jäger“). Eine weitere Sonderausstellung gibt derweil Einblicke in den Kinderalltag zur Zeit des Konstanzer Konzils im Mittelalter. Grundlage ist das Kinderbuch von Chris Inken Soppa (Autor) und Ralf Staiger (Illustrator) „Kaspar und die verschwundene Riechkugel“.

Im Stadtmuseum Radolfzell dürfen Kinder und Erwachsene am Dienstag, den 05. Juli 2016 selbst in Aktion treten und Lavendelseife herstellen. An diesem Nachmittag sind Kinder ab 5 Jahren und eine Begleitperson wie Mama, Papa, Oma oder Opa gefragt. Das Stadtmuseum von Radolfzell am Bodensee organisiert in den kommenden Sommertagen weitere interessante Mitmachgelegenheiten unter dem Motto „ICH & Mama“. So gibt es Workshops zum Herstellen von Badesalz oder Körperlotion. Natürlich sind nicht nur die Mütter angesprochen, sondern auch andere Unterstützer bei den kreativen Aufgaben im Radolfzeller Stadtmuseum herzlich willkommen. Um Anmeldung wird gebeten.

Eine Veranstaltung für die ganze Familie bietet ferner die Hopfenstadt Tettnang. Beim traditionellen Montfortfest sorgen unter anderem diverse Fahrgeschäfte, Musik, Tanz, Puppentheater, kreative Mitmachaktivitäten, der imposante Festumzug und ein herrliches Feuerwerk für Unterhaltung bei den Gästen jeden Alters. Das beliebte Kinder- und Heimatfest von Tettnang findet stets am ersten Wochenende im Juli statt, wird folglich in diesem Jahr von Freitag, den 01. Juli bis zum Sonntag, den 03. Juli begangen.
In Tettnang warten überdies gleich mehrere spannende Museen. Neben dem Montfort-Museum zur Historie der Bodenseestadt laden das Hopfengut No. 20, ein Elektronikmuseum sowie das Hopfen-, Obst- und Jagdmuseum zu interessanten Rundgängen ein.

Bildquelle: www.montfortfest.de

20160610_Bodenseegarten„Lange Nächte“ sind Höhepunkte im Veranstaltungskalender, die zumeist Kunst- und Kulturfreunde oder Wissenschaftsbegeisterte ansprechen. Auch im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind derartige Events gefragt. Literarisches, Musikalisches, Skulpturen, Installationen, Experimente und einiges mehr gibt es dann bis zum späten Abend zu erleben und zu genießen. Dank großer Vielfalt im Programm und erweiterter Öffnungszeiten sind die „Langen Nächte“ bei einem breiten Publikum beliebt.

Am kommenden Wochenende – 11. Juni und 12. Juni 2016 – wird mit der „Langen Nacht der Bodenseegärten“ eine besondere Veranstaltung am Schwäbischen Meer begangen. Einige Gartenanlagen am Bodensee öffnen (auch zu ungewohnten Zeiten) ihre Pforten und die Besucher dürfen sich bis in die späten Abendstunden hinein auf florale Gestaltung und allerlei Unterhaltsames freuen.

Im Überlinger Museumsgarten zum Beispiel findet eine Lesung mit der bekannten, ausgezeichneten Schauspielerin, Sprecherin und Regisseurin Barbara Stoll statt. Geschriebenes – Geschichten, Gedichte, Abhandlungen etc. – rund um die Themen „Flora“ und „Garten“ wird am Samstag mit Aussicht über den reizvollen Bodensee in Überlingen vorgetragen. Im „MAC – Museum Art & Cars“ in Singen stehen ebenfalls am 11. Juni 2016 neben außergewöhnlichen Fahrzeugen und Kunst im Museumsgarten Soul & Blues sowie Grillgenuss auf dem Programm. Führung und Vorträge sind bei „Böhler – Gemüse und Pflanzen“ am Samstag auf der Bodenseeinsel Reichenau geplant.

Wer am zweiten Juniwochenende lauschige, romantische Sommerabende am Bodensee verbringen möchte, kann dies beispielsweise im Kreuzlinger Seeburgpark und in der Gartenmanufaktur Siegwarth in Singen am Samstag sowie im Schloss Wartegg am Sonntag. Geführte Rundgänge, musikalische Unterhaltung, Lesungen, idyllische Beleuchtung sowie kulinarische Köstlichkeiten werden unter anderem geboten. Auch viele private Gärten beteiligen sich an der „Langen Nacht der Bodenseegärten“ am 11. Juni und 12. Juni 2016 und laden zu interessanten Ausstellungen, Musik, Literarischem und Delikatem ein.

Im September präsentieren sich weitere Park- und Gartenanlagen am Bodensee zum zweiten Teil der „Langen Nacht der Bodenseegärten“. Jetzt in den (Haupt)Sommermonaten ist aber vor allem auch die Blumeninsel Mainau ein florales Erlebnis für Gäste und Einheimische. Momentan gibt es auf dem Eiland die historische, wertvolle Sammlung von Zitrusgewächsen im Schlosshof und Werke des Fotografen Hermann Steigert im Rahmen der diesjährigen Sommerausstellung zu bewundern. Motive der Fotoschau sind die Mainau und der Bodensee. Außerdem wird vom 10. Juni bis zum 26. Juni 2016 wieder die schönste Rose der Mainau gekürt. Stimme abgeben!

Bildquelle: www.bodenseegaerten.eu/langenacht

499311_web_R_K_by_Carsten Przygoda_pixelio.deIm Urlaub möchten sich die meisten erholen. Natürlich stehen auch Kultur, Sport und Spaß auf dem Programm, doch die Erholung darf nicht zu kurz kommen. Im Bodenseeurlaub bieten sich etliche Momente der Entspannung, zum Beispiel bei einem Spaziergang in den idyllischen Weinbergen, beim Sonnenbaden im gepflegten Freibad oder bei einem Picknick am Ufer mit Aussicht auf den glitzernden See. Frisches Bodenseeobst, Most und Wein aus der Region füllen idealerweise unter anderem den Picknickkorb. Selbstverständlich gewährt auch das eine oder andere Restaurant oder Café einen herrlichen Blick über das Schwäbische Meer. Zeit zum Genießen!

Eine gute Mischung aus Erholung und Erlebnissen macht den Urlaub unvergesslich.Traumhafter Seeblick, bei dem die Seele baumeln kann, und zugleich Unterhaltung sowie regionale Traditionen erleben die Bodenseegäste in den folgenden Sommermonaten beispielsweise bei den Langenargener Hafenfesten. Im Juni, Juli und August, jeweils am zweiten Donnerstag werden die Hafenfeste in der Bodenseegemeinde, gelegen zwischen Friedrichshafen und Kressbronn, veranstaltet.
Für Stimmung bei den Hafenfesten sorgen die reizvolle Kulisse des Gondelhafens von Langenargen sowie musikalische Künstler. Um das leibliche Wohl kümmern sich die heimischen Gastronomen. Wer möchte, genießt den zauberhaften Blick vom Schlossturm. Das schmucke Schloss Montfort liegt idyllisch auf einer kleinen Halbinsel und zählt zu den Sehenswürdigkeiten der Gemeinde im Länderdreieck von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Langenargener Hafenfeste 2016 sind für den 09. Juni, den 14. Juli und den 11. August geplant.

Einige Tage früher im Juni und rund 50 Kilometer von Langenargen entfernt – in nordwestlicher Richtung – findet eine weitere Festivität am Bodensee für Einheimische und Gäste der Region statt. Beim Frühlingsfest am St. Johannturm in Überlingen am 04. Juni und 05. Juni 2016, organisiert vom Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr, sind Groß und Klein gefragt. So werden im Rahmen des Überlinger Märchentages am Sonntag unter anderem Geschichten gelesen, Allerlei gebastelt und die jungen Märchenfans geschminkt. Hüpfburg, Schießstand, Turmführungen, Musikvereine und Bands usw. ergänzen den bunt gemischten Festplan am ersten Juniwochenende in Überlingen.

Bildquelle: Carsten Przygoda  / pixelio.de

20160523_spektakulum-konstanzViele Museen bieten heutzutage mit interaktiven Ausstellungen zum Anfassen und Ausprobieren, spannenden Exponaten, Vorträgen und Workshops einen lebendigen Einblick in die Geschichte. So veranstaltet zum Beispiel das Archäologische Landesmuseum Baden-Württemberg in Konstanz regelmäßig unterhaltsame und lehrreiche Führungen, Kreativaktionen und Festlichkeiten. Besonders lebendig und historisch wird es Ende Mai 2016 auch auf dem Konstanzer Münsterplatz, wenn Ritter im Schwertkampf gegeneinander antreten, Gaukler durch die Gassen ziehen und Geschickte altes Handwerk vorführen. Dies und noch viel mehr gibt es beim „Spektakulum“ am 28. Mai 2016 in Konstanz am Bodensee zu bestaunen.

Organisiert wird der abwechslungsreiche, mittelalterliche Trubel auf dem Münsterplatz und am Pfalzgarten, an dem hunderte historisch gekleidete Darsteller beteiligt sind, von der Konzilstadt Konstanz, deutschen sowie internationalen Gruppen. Die Aspekte der familienfreundlichen Veranstaltung – die hussitische Vergangenheit und Tradition deutscher und tschechischer Städte sowie das bunte, reale, historische Treiben am Samstag auf dem Münsterplatz – entsprechen den Themen der Konziljahre 2015 (Jahr der Gerechtigkeit, Jan Hus) und 2016 (Lebendiges Mittelalter, Imperia). Für die großen und kleinen Besucher stehen unterschiedliche Attraktionen und viel Sehenswertes auf dem Programm.
Gesang, Tänze, Lagerleben, Handwerk, Waren, medizinische Versorgung, Religion und Kochkunst – faszinierende Eindrücke finden sich vielerorts und auch wer aktiv werden möchte, hat in der Konstanzer Altstadt am Samstag Gelegenheit, beispielsweise beim Schießen mit der Armbrust oder beim Tanz. Von spannenden Momenten berichten einige Zeitzeugen und eine Märchenerzählerin. Staunende Augen gibt es zweifellos zudem, wenn die Fahnenschwinger ihrem „Werk nachgehen“. Und Entspannung verspricht nicht nur der mit Met gefüllte Krug, sondern auch eine Fahrt über den malerischen Bodensee – stilecht selbstverständlich mit der historischen Lädine. Höhepunkte am 28. Mai 2016 sind außerdem die beiden Umzüge, vormittags vom Konzil zum Münster und am Abend vom Münster zurück zum Konzil.

Altes Handwerk, Kunst & Kultur haben natürlich ihren Reiz und können am Samstag in Konstanz bewundert werden, aber auch an aktuellem Kunsthandwerk fehlt es im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz nicht. In Meersburg am Bodensee ist am gleichen Wochenende – am 28. Mai und 29. Mai 2016 – ein „Kleiner Kunstmarkt in der Unterstadt“ geplant. Textilien, Schmuck, Keramik, Dekoration für Haus und Garten usw. werden am Samstag sowie am Sonntag in den Burgweganlagen präsentiert und feilgeboten.

Bildquelle: www.kreuzlinger-zeitung.ch

20160523-feste„Die Feste feiern, wie sie fallen“ – klingt nach einer guten Idee und im Bodenseeraum warten zum Monatswechsel einige Feste auf Besucherscharen. Bei milden Temperaturen lässt es sich Ende Mai bis Anfang Juni prima unter anderem beim Interkulturellen Stadtfest in Friedrichshafen, beim Markdorfer Stadtfest sowie beim Bregenzer Frühling flanieren. Die Glanzpunkte und Attraktionen auf den „Festwiesen“ rund um den idyllischen Bodensee sind facettenreich. Kinder und Erwachsene treffen hier auf Interessantes und Unterhaltsames, die Feste sind demnach bestens geeignet für den nächsten Familienausflug!

Ab dem 26. Mai und bis zum 05. Juni 2016 wird der Parkplatz West in Bregenz am Bodensee, nahe dem Park der Villa Thurn und Taxis zur Kulisse des größten Volksfestes in Vorarlberg. 10 Tage lang (Montag Ruhetag) gibt es auf dem traditionsreichen Bregenzer Frühlingsfest allerlei Fahrgeschäfte und Aktionen für Jung und Alt zu erleben. Freifallturm, Riesenrad, Autoscooter und Familientag fehlen ebenso wenig, wie ein großes Klangfeuerwerk, welches am Samstagabend, den 04. Juni zusätzlich unterhält.

Musikalisches, Köstliches, Sportliches, Spiel, Bastelei, Tanz, Stadtführungen und vieles mehr bietet Markdorf bei seinem beliebten Stadtfest. Dieses feiert übrigens Jubiläum, zum 40. Mal wird das bunte Treiben in der Markdorfer Innenstadt veranstaltet. Zahlreiche Vereine und Institutionen vom Bodensee sind beim diesjährigen Fest vom 27. Mai bis zum 29. Mai 2016 zugegen und sorgen mit Auftritten und Aktionen für Kurzweil sowie mit regionaler Küche für das leibliche Wohl.

Zum 25. Mal jährt sich indes das Interkulturelle (Internationale) Stadtfest von Friedrichshafen. Am 04. Juni und 05. Juni 2016 findet der Event auf der Promenade am reizvollen Bodensee statt. Musik und Tanz verschiedener Kulturen werden am Samstag und Sonntag am Bodenseeufer dargeboten. Kulinarische Vielfalt gehört gleichfalls zum Programm des Friedrichshafener Festes, das von der berühmten Zeppelinstadt und Vereinen initiiert wird. Brasilianische Eindrücke reihen sich an Russische, Thailändische, Spanische, Südafrikanische und Serbische. Spiel- und Bastelaktionen für die jüngeren Gäste gibt es natürlich außerdem und das Medienhaus am See veranstaltet Lesestunden in diversen Sprachen.
Die Veranstaltung wird von einem interessanten Rahmenprogramm umspannt. Zu diesem zählt beispielsweise eine Sonderschau im Rathaus zur Geschichte des traditionsreichen Friedrichshafener Festes, die vom 23. Mai bis zum 10. Juni 2016 für Besucher während der regulären Öffnungszeiten zugänglich ist.

Bildquelle: www.bregenz.travel

20160511_kinderfestEigentlich wird in Deutschland und in vielen anderen europäischen und außereuropäischen Ländern am 1. Juni der internationale Kindertag begangen. Am Bodensee im Ländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz könnte man meinen, dass der Kindertag ein wenig vorgezogen ist, denn schon Mitte Mai sind wundervolle Events für Kinder und Familien geplant. So steht beispielsweise am 14. Mai 2016 in Friedrichshafen ein Skandinavisches Kinderfest im Rahmen des diesjährigen Bodenseefestivals auf dem Veranstaltungskalender.

Am Samstag, den 14. Mai werden der Ausguck im Medienhaus am See und der Kiesel im k42 in Friedrichshafen Anziehungspunkte für junge Märchenfreunde. Von 11 Uhr bis 16 Uhr finden hier Lesungen, ein Figurentheater und ein Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren statt. Der thematische Schwerpunkt des Bodenseefestivals 2016 „Nordlichter“ ist mit einem Skandinavischen Kinderfest mit Werken von Astrid Lindgren und Sven Nordqvist gegeben. Auch Michel aus Lönneberga und seine Ideen und Streiche dürfen bei dieser familienfreundlichen Veranstaltung am Bodensee freilich nicht fehlen.

Ideenreichtum und Geschick waren bereits in grauer Vorzeit gefragt. Wie Steinzeitmenschen ihren Alltag meisterten, zeigt das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen. In dem bekannten Freilichtmuseum der Bodenseegemeinde Uhldingen-Mühlhofen werden vom 15. Mai bis zum 27. Mai 2016 wieder die beliebten ARCHAE-X Tage veranstaltet. Vom 15. bis zum 22. Mai gibt dabei der Steinzeitmann „Blumammu“ spannende Einblicke in sein Leben und seine Welt. Vom 23. bis zum 27. Mai sind die Tage der experimentellen Archäologie dem Einbaum und seinem Bau gewidmet.

Feuermachen und die Speisezubereitung stehen nicht nur beim Steinzeitmann in Unteruhldingen im Fokus, auch das Stadtmuseum von Radolfzell am Bodensee lockt Kinder und Jugendliche mit einer „kulinarischen“ Offerte. Vom 17. Mai bis zum 19. Mai erfahren Kinder ab 6 Jahren im Museum in der historischen Stadtapotheke Wissenswertes über verschiedene Wildkräuter und deren Einsatz in der Küche.

Unterhaltsame Ziele für Kinder und Eltern sind des Weiteren die Familienführung beim Tettnanger Hopfengut N°20 am 11. Mai, 18. Mai und 25. Mai 2016 und außerdem das Kinderfest auf dem Campingplatz in Radolfzell-Markelfingen am 20. Mai 2016 mit jeder Menge Spiel & Spaß. Bei den familiengerechten Hopfengutrundgängen in Tettnang am Bodensee gibt es allerhand zu entdecken. Alte und aktuelle Gerätschaften, Traktoren aber auch Schnitzeljagd und Bastelaktion stehen bereit.

Bildquelle: www.friedrichshafen.de