17.09.2018

Apfelwochen am Bodensee im September und Oktober


Es ist Herbst am Bodensee und nicht nur die reizvollen Landschaften aus Feldern und Wäldern und dem idyllischen See sowie das milde Wetter begeistern in diesen Tagen Urlauber am Schwäbischen Meer. Ebenso warten reich gefüllte Veranstaltungskalender mit vielen schönen Herbstaktionen und traditionsreichen Herbstevents auf, so zum Beispiel die beliebten „Apfelwochen am Bodensee“ – ein mehrtägiger Veranstaltungsreigen mit vielfältigen Aktivitäten rund um das gesunde Obst, das im Mittelpunkt mancher Erzählung und Redewendung steht.

Vom 22. September bis zum 14. Oktober 2018 können Bürger und Gäste der Bodenseeregion Äpfel unterschiedlichster Geschmacksrichtung genießen sowie Näheres über Anbau und Verarbeitung der gesunden Frucht erfahren. Ob groß oder klein, süß oder säuerlich, fest oder mürbe, dezent oder sehr aromatisch, ob rot, grün oder gelb – für jeden Geschmack scheint es, eine Apfelsorte zu geben. Und Apfelfans wissen, Evelina, Kiku, Kanzi und Co. sind (eigentlich) keine ausgefallenen Frauennamen, sondern (vordergründig) leckere Apfelsorten. Es gibt mehrere hundert Apfelsorten, darunter solche, die sich heutzutage nicht in der Obsttheke großer Kaufhausketten finden lassen.

Informationen über alte Sorten liefert die Sortenerhaltungszentrale Baden-Württemberg beim „Tag des offenen Sortengartens“ am Kompetenzzentrum Obstbau-Bodensee in Bavendorf am 22. September 2018. Bavendorf liegt gut 30 Kilometer von Meersburg entfernt. Am Samstag gibt es hier aber nicht nur Führungen, bei denen viel Interessantes und Wissenswertes vermittelt wird. Darüber hinaus dürfen Besucher eigene Äpfel zur Sortenbestimmung mitbringen, Äpfel vor Ort pflücken und natürlich kosten.

Wer sich für den Apfelanbau am Bodensee und die Weiterverarbeitung der Äpfel interessiert, kann außerdem bei Spaziergängen und Führungen auf Obstplantagen, in Obsthöfen sowie Verarbeitungs- und Verkaufsbetrieben spannende Details kennenlernen. Informationen und schöne Aussichten gibt es beispielsweise auch bei den angebotenen Kutsch- und Traktorfahrten oder bei geführten Radtouren. Äpfel und Apfelerzeugnisse können vielerorts probiert und erworben werden, zudem laden einige Gastronomen zum Apfelschmaus ein. Selbstverständlich stehen weitere herbstliche Köstlichkeiten vom Bodensee auf der Karte!

Auf den traditionsreichen Festen und Märkten, die im Rahmen der „Apfelwochen am Bodensee“ organisiert werden, „kommen“ Einheimische und Urlauber dem beliebten Bodenseeobst ebenfalls „auf die Spur“. Apfelolympiaden, Apfelbrunnen, Apfel-Schnitzeljagd, Apfel-Bastelei, Apfel-Quiz, Apfelpressen, freilich jede Menge Apfelkuchen aber auch musikalische Unterhaltung, Lagerfeuer, Schaukochen und -brennen, Weinproben, Fackelwanderungen, Ausstellungen, Lesungen, Yoga und Wildkräuterführungen sind zu den diesjährigen „Apfelwochen am Bodensee“ geplant. Die Events finden vom 22. September bis zum 14. Oktober 2018 rings um das Schwäbische Meer statt, unter anderem in Bodman-Ludwigshafen, Überlingen, auf der Insel Mainau, in Immenstaad, Salem, Markdorf, Langenargen und Bermatingen.

Die Kommentare sind geschlossen.