4.03.2019

Ausstellungswechsel & Saisonbeginn im März


Am 01. März beginnt der meteorologische Frühling und die letzten Februartage haben uns schon einen großartigen Vorgeschmack auf die kommenden Frühlingstage gewährt. Laut Meteorologen soll der März zwar etwas kühler und mit weniger Sonnenstunden starten, doch warten gewiss auch im März einige angenehme Frühlingstage auf Wanderer, Radfahrer, Nordic Walker, Spaziergänger und alle anderen, die ihre Freizeit im Freien verbringen möchten. Und an jenen Märztagen, die nicht zum rausgehen verlocken, bieten zahlreiche Museen und Galerien im Bodenseeraum mit interessanten Sonderausstellungen schöne Ausflugsziele.

Eine faszinierende Schau mit Werken von Kunstschaffenden des Internationalen Bodenseeclubs, Regionalclub Überlingen zeigt beispielsweise die Galerie Gunzoburg in Überlingen. Vom 03. März bis zum 31. März 2019 sind verschiedene künstlerische Arbeiten zum Motto „Maske“ zu sehen. Und dieses Thema ist breit gefächert! Denn nicht nur Maskierungen mit kulturellem Hintergrund gehören dazu. In den Bildern, Skulpturen und Fotografien der Ausstellung wurden unter anderem auch Masken künstlerisch thematisiert, die Menschen, Flora sowie Fauna auf vielfältige Weise zum Schutz bzw. zur Tarnung, zum Beschönigen, Kaschieren und Transformieren einsetzen.

Wer Naturidylle sucht, ist in der Bodenseeregion genau richtig: sanfte Hügel und imposante Berge, weite Felder, großflächige Wälder und das Schwäbische Meer! Die reizvollen Naturlandschaften im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und Schweiz geben nicht nur einer mannigfachen Tier- und Pflanzenwelt eine Heimat, sondern Gästen und Einheimischen einen Ruhepol, ein Eldorado für die Sinne. So ist es nicht verwunderlich, dass eine große Zahl Kunstschaffender ihre Inspiration aus den malerischen Landschaften am Bodensee ziehen bzw. diese als festes Kunstmotiv verarbeiten. Es finden sich im Veranstaltungskalender des Bodenseeraums über das Jahr verteilt auch immer wieder Ausstellungen mit Werken mit Bezug zum Dreiländereck und seinen vielseitigen, artenreichen Landschaften.

Eine außergewöhnliche Schau präsentiert beispielsweise noch bis zum 31. März 2019 der Kunstraum Kreuzlingen mit Pierre-Philippe Hofmann´s „Portrait of a Landscape“. Hofmann, der sich insbesondere mit der täglichen Lebenswelt und Landschaften künstlerisch auseinandersetzt, hat in den letzten Jahren auf Wanderungen die Schweiz erkundet und dabei tausende Kurzfilmaufnahmen von den verschiedensten Schweizer Landschaften zu unterschiedlichen Jahreszeiten gesammelt. Das Videomaterial seines Langzeitprojekts, das bäuerliche Kleinode aber eben auch städtisches Treiben zeigt, wird im Kunstraum Kreuzlingen auf mehreren Bildschirmen den Zuschauern in Fußhöhe präsentiert. Ferner sind im Kunstschaufenster in Stein am Rhein ab dem 01. März bis Mai 2019 Auszüge seines Langzeitprojekts zu sehen. Hofmann recherchiert aktuell, um die aufgenommenen Orte mit Anekdoten, Beobachtungen und mit persönlichen Verbindungen anderer zu ergänzen.

Im März beginnen und enden weitere interessante Ausstellungen, darunter „Frühlingsträume“ im Barockschloss der Mainau, „WAS IST WAHR“ des Kunstmuseums Singen oder „Wie kommt die Welt ins Kinderzimmer?“ des Schulmuseums Friedrichshafen. Darüber hinaus beenden einige Attraktionen am Bodensee im März ihre Winterpause, so öffnen beispielsweise am 01. März das Museum Lindwurm in Stein am Rhein, am 16. März der Affenberg Salem und ab dem 23. März 2019 kann – wenn es Petrus zulässt – an den Wochenenden wieder in Immenstaad am Bodensee im AbenteuerPark geklettert werden.

Die Kommentare sind geschlossen.