31.01.2019

Januar & Februar: Radolfzeller Künstler in der Villa Bosch


Die idyllische Gegend im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz ist mit dem Bodensee, den Alpen, Wäldern, Tälern, mit ihren vielen geschichtsträchtigen Bauwerken und interessanten Museen ein Eldorado für Erholungssuchende, Aktivurlauber, Kulturfreunde und auch für Kreative. Einzigartige Naturlandschaften, beeindruckende Überbleibsel einer facettenreichen Geschichte und gelebtes Brauchtum am deutschen, österreichischen und Schweizer Ufer machen die Region um einen der größten Seen in Mitteleuropa überaus spannend und reizvoll. Zahlreiche Künstler fanden und finden hier ihre Inspiration, Ruhe, eine künstlerische Heimat, Förderer und natürlich Gleichgesinnte.

Einige Ausstellungen am Bodensee widmeten sich bereits den heimischen Künstlern und ihren Arbeiten und dies mit großem Erfolg. Auch aktuell (von Januar bis Anfang März 2019) gibt es beispielsweise eine Schau in Radolfzell am Bodensee mit Werken einiger lokaler Künstler, die Dank unterschiedlicher Kunstrichtungen vielfältige Eindrücke bereithält. So sind unter anderem Fotografien, Skulpturen, Gemälde, Installationen und Grafiken präsent.

Im Mittelpunkt der Ausstellung in der Villa Bosch stehen Kunstschaffende, die in dem staatlich anerkannten Erholungsort Radolfzell (einschließlich den Ortsteilen) ansässig oder auf andere Art und Weise mit der Bodenseestadt speziell verbunden sind. Selbstverständlich ist die Verbundenheit zu Radolfzell nicht das einzige Kriterium, wonach die Künstler für diese Schau ausgewählt wurden. Eine dreiköpfige Fachjury aus dem Bereich Kunst und Kultur hat die Entscheidung übernommen, wer von den Bewerbern sich vom 11. Januar bis zum 03. März in der Villa Bosch mit seinen Projekten vorstellen darf. Teil der Jury war beispielsweise der bekannte Überlinger Mundmaler Lars Höllerer.

Dabei ist die Veranstaltung mit dem Titel „Radolfzeller Künstler Vol. 2“ – hier ist auch der Bezug zur ersten, erfolgreichen Ausstellung dieser Art im Jahr 2016 erkennbar – in zwei zeitlich getrennte Schauen mit verschiedenen Kunstbereichen und Künstlern unterteilt. Vom 11. Januar bis zum 03. Februar 2019 ist daher in der Villa Bosch zweidimensionale Kunst zu sehen, vom 08. Februar bis zum 03. März 2019 dann dreidimensionale sowie multimediale Werke. An beiden Terminen werden je sechs ausgewählte Künstler mit ihren Arbeiten an der Ausstellung teilnehmen. Zu diesen gehören zum Beispiel Dinah Günther, Kurt Lauer, Klaus Küster, Ana Baumgart, Alexander Weinmann und Heidi Reubelt.

Bildquelle: www.radolfzell.de

Die Kommentare sind geschlossen.