4.02.2019

Narrenspektakel auf der Reichenau


Die Klosterinsel Reichenau im Bodensee ist seit dem Jahr 2000 UNESCO Welterbe und berühmt für ihre altehrwürdigen Kirchbauten, zum Beispiel das Münster St. Maria und Markus (einstige Klosterkirche der Reichenau) und die Kirche St. Peter und Paul, die beide im Mittelalter errichtet wurden. An die reiche Geschichte des Eilands erinnern noch heute drei Inselfeiertage, die mit Festgottesdienst und Prozession begangen werden. Diese Höhepunkte im Veranstaltungskalender sind das Markusfest am 25. April, das Heilig-Blut-Fest am Montag nach Pfingstmontag und Mariä Himmelfahrt am 15. August. In diesem Jahr gibt es zudem ein weiteres Highlight im Eventkalender der Reichenau, denn die heimische Narrenvereinigung – Grundel e.V. Reichenau – wurde 1894 gegründet und feiert daher 2019 ihr 125. Jubiläum.

Zu diesem besonderen Anlass organisiert der Reichenauer Narrenverein mit 11er Rat, Grundele, Grundelgarde, Fanfarenzug und Fischergruppe vom 08. bis zum 10. Februar auf der Reichenau ein Festwochenende mit kleinen und großen Umzügen, Narrenmesse, Narrenparty, Brauchtumsabend etc. und dem Narrentag der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee. Gekrönt werden die närrischen Tage auf der Bodenseeinsel mit dem Großen Narrenfestzug der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee am Sonntag, der live ins Fernsehen übertragen wird und bei dem fast 80 regionale Narrenzünfte mit mehreren Tausend Hästrägern und Musikgruppen vertreten sein werden.

Doch nicht nur am Sonntag gibt es auf der Reichenau wundervolles närrisches Treiben zu erleben. Bereits am Freitag, den 08. Februar warten mit dem großen Nachtumzug, an dem sich rund 60 Gruppen beteiligen, und der Narrenparty besondere Anziehungspunkte. Für den Samstag sind unter anderem das Narrenbaumstellen sowie der Brauchtums- und Jubiläumsabend geplant. Und um sich auf den Großen Festzug am Sonntagnachmittag einzustellen, können die Närrinnen und Narren aus nah und fern am Vormittag zum Beispiel der Narrenmesse und dem Frühschoppen beiwohnen. Das Motto der diesjährigen Reichenauer Fasnacht lautet übrigens „Des hond se früher alles gmacht, s`bescht us 125 Johr Auer Fasnacht“.

Am zweiten Februarwochenende ist die Klosterinsel fest in närrischer Hand, wenn vom 08. bis zum 10. Februar Narrenzünfte und Musiker aus Konstanz, Allensbach, Singen, Radolfzell, Überlingen, Ermatingen, Engen, Meersburg, Bermatingen, Wangen, Kreuzlingen, Öhningen, Immenstaad, Gaienhofen und und und … herzlich und bunt die fünfte Jahreszeit begehen. Und auch, wenn all die Narretei (allerspätestens am Aschermittwoch) wieder vorbei ist, lohnt ein Ausflug zum südlichsten deutschen Weinbaugebiet, zur reizvollen Gemüseinsel Reichenau.

Bildquelle: Wilfried Deggelmann / bilder.narrenverein-grundel.de

Die Kommentare sind geschlossen.