24.01.2019

Schneefrei oder schneebedeckt am Bodensee


Wenn draußen die weißen Flocken tanzen, lacht das Kinderherz. Rodeln, Schneeballschlachten, Schneeschuhwanderungen, Schneespuren erraten, Schneeengel formen und selbstverständlich einen Schneemann bauen mit orangefarbener Mohrrübennase und schwarzen Kohleaugen – das sind Aktivitäten, die Kinder im Winter erfreuen. Doch was, wenn es zwar bitterkalt ist, aber der Schnee fehlt? Baden in der Therme wäre eine Idee und auch die vielen Ausstellungen am Bodensee laden in den Wintermonaten zu interessanten Nachmittagen ein, zum Beispiel das Bodensee Naturmuseum in Konstanz, welches noch bis Mitte März eine Sonderschau über Vogelfedern, deren vielfältige Gestaltung und Verwendung zeigt. Im Schulmuseum Friedrichshafen dreht sich alles um das Lernen in der Vergangenheit und der Moderne. Die Dauer- und Sonderausstellungen des Museums stellen historische Schuleinrichtung, Schulbekleidung sowie alte und neue Lernmittel und (Lern)Spiele vor. Während im Zeppelin Museum in Friedrichshafen original rekonstruierte Bereiche der Hindenburg sowie Technik und Entwicklung der Starrluftschiffe präsent sind, gibt es im Pfahlbaumuseum von Unteruhldingen stein- und bronzezeitliche Exponate und Nachbauten zu bewundern.

Und falls die Sehnsucht nach Schnee in der kalten Jahreszeit doch zu groß wird, wie wäre es mit ein paar typischen Wintergeschichten, gelesen vor dem flackernden Kamin zum Beispiel? Es gibt einige klassische und moderne Märchen, die den Winter, Eis und Schnee vorrangig oder auch am Rande thematisieren, darunter „Die Zwölf Monate“, „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Frau Holle“ und „Die Schneekönigin“. Letzteres Märchen des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen um die abenteuerliche Geschichte von der Schneekönigin, Kai und Gerda wird übrigens als Musical am Freitag, den 25. Januar 2019 in der Inselhalle von Lindau am Bodensee und am Freitag, den 01. Februar 2019 im Bodenseeforum in Konstanz aufgeführt. Wintergeschichten präsentiert außerdem der Verein „Lesezeichen“ in der Stadtbücherei Überlingen am 02. Februar bei einem thematischen Vorlesenachmittag.

Wer dem Winter auch ganz ohne Schnee die schönsten Seiten abgewinnen möchte, spaziert durch die idyllischen Landschaften am Bodensee und betrachtet aufmerksam Flora und Fauna. Auf der Mettnau beispielsweise gastieren aktuell Wasservögel aus Sibirien, Finnland usw. und der Naturschutzbund lädt am 08. Februar 2019 zu einer Exkursion ein. Winterspaziergänge durch die reizvolle, vielfältige Bodenseenatur sind mit und ohne weiße Pracht ein Erlebnis.

Schnee- und vor allem Eisfreiheit wünschen sich vermutlich die Wagemutigen, die am 09. Februar 2019 im Yachthafen von Radolfzell am Bodensee leicht bekleidet in den „eher kühlen“ Bodensee springen. Und warum das Ganze? An jenem Samstag findet hier der 3. Lake Constance Eisman statt. Das Eisschwimm-Event by Aqua Sphere umfasst mehrere Strecken von 25 bis 1.000 Meter, so dass sich Anfänger und hartgesottene Eisschwimmer bei einer Wassertemperatur von 5 Grad oder weniger so richtig austoben können. Wer braucht denn da noch Schnee…

Bildquelle: www.schneekoenigin-musical.de

Die Kommentare sind geschlossen.