20.11.2018

Shivers Filmfestival Konstanz


Wenn es spät hell und früh dunkel wird, wenn das Außenthermometer Temperaturen um die 0 Grad anzeigt und frühmorgens die Landschaften mit Raureif überzogen sind, dann neigt sich der Herbst dem Ende und der Winter steht vor der Tür und mit ihm die gemütliche Zeit. Und diese lädt zum Schmökern auf der Couch, zum gemeinsamen Fondue essen mit Freunden und zu Filmabenden ein. Ein außergewöhnliches Programm für Filmfreunde zeigt Ende November 2018 das Zebra Kino in Konstanz am Bodensee im Rahmen des Shivers Filmfestivals. Die Genre-Veranstaltungsreihe findet vom 22. bis zum 27. November statt und präsentiert bei ihrer 4. Auflage wieder ein buntes Potpourri spannender, gesellschaftskritischer, beklemmender, unheimlicher und makaberer Streifen.

Gezeigt werden vom Donnerstag bis zum Dienstag Klassiker, Spiel- sowie Kurzfilme aufstrebender und renommierter Regisseure. Die Filmfans dürfen sich auf bekannte Darsteller, moderne Themen, sonderbare Handlungen und innovative Produktionen freuen. Eröffnet wird das Shivers Filmfestival in Konstanz am 22. November um 19:30 Uhr mit dem Science-Fiction-Abenteuer von Claire Denis „HIGH LIFE“ aus dem Jahr 2018.

Die thematische Bandbreite der gezeigten Filmwerke ist enorm und so lernen die Zuschauer besondere Charaktere und Szenarien kennen, darunter Stenio, der mit Leichen sprechen kann („The Nightshifter“), und eine Bürgerwehr, die schwer bewaffnet auf engem Raum einen Schuldigen unter sich sucht („The Standoff at Sparrow Creek“). Das Shivers Filmfestival führt aber ebenso ins Weltall, zu einem kolumbianischen Stamm, in die amerikanische Prärie, zu indischen Landschaften und zu einer außer Kontrolle geratenen Party. Mancher Filmrahmen dürfte bekannt sein. „Übliche“ Handlungen oder Aufnahmen? Fehlanzeige! Wer auf der Suche ist nach speziellen, auffallenden Geschichten und Umsetzungen ist hier richtig.

Ausgezeichnete Streifen wie „Twarz – Die Maske“ oder „Luz“, neu aufgelegte Filmideen wie in „Number 37“ und Klassiker wie „2001: A Space Odyssey“ und „Phantasm“ treffen beim 4. Shivers Genre-Filmfestival aufeinander. Darüber hinaus sorgen facettenreiche Kurzfilme für unterhaltsame Kinoabende am Samstag und Sonntag im Zebra Kino. Ein Blick auf die Liste der präsentierten Kurzstücke verspricht jede Menge Gänsehaut, spannende und skurrile Augenblicke sowie manchen „Aha-Moment“.

Bildquelle: www.shivers.de

Die Kommentare sind geschlossen.