10.12.2018

Und das dritte Lichtlein brennt – weihnachtliche Atmosphäre am Bodensee


Der Advent und das Weihnachtsfest aber auch andere Zeiten des Jahres wie Fasnet und Ostern sind von traditionellem Brauchtum geprägt. Althergebrachte, aktiv gelebte Festlichkeiten und Bräuche finden sich überall am schönen Bodensee, so auch in Überlingen, zum Beispiel der „Hänselejuck“ oder der „Dreikönigstrunk“. Das Städtische Museum der Bodenseestadt veranstaltet am Nachmittag des 14. und 15. Dezember 2018 eine interessante Führung, bei der ausgewählte Überlinger Bräuche vorgestellt und erklärt werden. Adventsstimmung kommt auch am Ende des Rundgangs auf, wenn die Teilnehmer im idyllischen Museumsgarten Glühwein, Tee und den besonderen Ausblick auf das weihnachtliche Überlingen genießen.

Auch bei anderen Aktivitäten können sich Urlauber und Einheimische am Bodensee derzeit auf die Weihnachtsfeiertage einstimmen, beispielsweise bei verschiedenen Vorlesestunden für Kinder und Erwachsene. Diese werden unter anderem am 15. Dezember in der Stadtbücherei Überlingen und auf dem Bregenzer Weihnachtsmarkt auf dem Kornmarktplatz sowie am 19. Dezember im Evangelischen Pfarrhaus am See in Überlingen abgehalten. Außerdem zeigt das Theater von Lindau am Bodensee vom 19. bis zum 21. Dezember die unterhaltsame „Weihnachtsgeschichte“ von Astrid Lindgrens „Michel aus Lönneberga“ im Puppentheater.

Natürlich locken in der Vorweihnachtszeit auch am dritten Adventswochenende wieder zahlreiche schmucke Weihnachtsmärkte rund um den Bodensee. Auf dem Rathausplatz in Immenstaad gibt es am 15. und 16. Dezember weihnachtliche Köstlichkeiten und Dekoration, Kunsthandwerkliches, viel Musik sowie eine Feuershow.

Um den dritten Advent veranstalten ferner die Schweizer Städte Frauenfeld und Schaffhausen ihre traditionsreichen Weihnachtsmärkte. Frauenfeld begeht vom 14. bis zum 16. Dezember seinen 20. Weihnachtsmarkt mit ca. 170 Ausstellern, Sonntagsverkauf der Geschäfte, Kinderschminken, lebendiger Krippe, Karussell und der berühmten Kamel-Karawane mit den Heiligen Drei Königen. Eine Besonderheit sind überdies die Lichtbilder an den Häuserwänden, die seit Ende November die Stadt schmücken und die Weihnachtsgeschichte präsentieren. In Schaffhausen wird es am 15. und 16. Dezember beim Weihnachtsmarkt Kreuzgang Allerheiligen stimmungsvoll Dank geschmückter Buden mit allerlei Weihnachtlichem und Regionalem in historischer Kulisse des Klosters zu Allerheiligen, mit Sonntagsverkauf des Schaffhausener Einzelhandels, Karussell, Vorlesezeiten und Kerzenziehen.

Auch im Bauernhaus-Museum in Wolfegg und im Naturerlebnispark skywalk in Scheidegg stehen am dritten Adventswochenende weihnachtliche Melodien, Lichter, Düfte, Geschmackserlebnisse, Produkte und Aktivitäten im Mittelpunkt. Das Bauernhaus-Museum bietet vom 14. bis zum 16. Dezember 2018 mit seinem Winterzauber Adventsmarkt mit Kunsthandwerk, Nikolaus und Knecht Ruprecht einen schönen Anziehungspunkt und im skywalk allgäu sorgt die Waldweihnacht am 15. und 16. Dezember 2018 mit Schneekönigin, Nikolaus, Weihnachtswaren, Krippenausstellung und Himmelspostamt für freudiges Strahlen.

Weihnachtsmärkte und besinnliche Lesungen sind nicht das Richtige? Wie wäre es mit einer satirischen Weihnachtsbetrachtung wie am 14. Dezember 2018 in der Alten Fabrik in Uhldingen-Mühlhofen „Schlimmer die Glocken nie klingen“ von Patrizia Moresco oder am 20. Dezember im Tertianum in Konstanz „Heitere Geschichten rund um Weihnachten“ mit Veronika Faber und Jürgen Wegscheider? Und für alle Bierfreunde gibt es am 20. Dezember im Hopfengut No20 in Tettnang am Bodensee eine Weihnachtsbierverkostung.

Bildquelle: weihnachtsmarkt-frauenfeld.ch

Die Kommentare sind geschlossen.