15.12.2010

Weihnachtsfeiertage genießen am Bodensee


Geschenke verpackt? Auch gut versteckt? Gut, dann ist jetzt die richtige Zeit für Entspannung am herrlichen Bodensee! Das Schwäbische Meer, gelegen im nördlichen Alpenvorland und an drei Staaten grenzend, lädt in jenen kalten Wintertagen und so kurz vorm Weihnachtsfest zum erholsamen Urlaub ein.

Wer die vergangenen Tage am Bodensee verbringen konnte, wird womöglich auch dem einen oder anderen regionalen Weihnachtsmarkt einen Besuch abgestattet haben. Hier und dort fand sich bestimmt auch noch eine „Kleinigkeit“ für die Oma, Tante, den Neffen oder Partner, die schon bald – verpackt unter dem Weihnachtsbaum – für strahlende Gesichter sorgen wird. Bis zum Heiligen Abend sind es nur noch ein paar Tage und der „Weihnachtssack“ ist gewiss bei vielen schon längst gepackt und die besinnlichen Feiertage am Bodensee können nun endlich beginnen.

Stressfrei die letzten Tage des Jahres am Schwäbischen Meer in vollen Zügen zu genießen, ist nicht schwer. Wie wäre es mit einem Spaziergang am See? Besonders eindrucksvoll ist dieser, wenn Nebelschwaden die Landschaft verhüllen und eine gedämpfte, geradezu geheimnisvolle Atmosphäre herrscht. Nach einem solch friedlichen Streifzug wärmen sich Spaziergänger am besten bei einem Glas Glühwein, Punsch, einer Kanne Tee oder Kaffee, im Ferienhaus oder in einer urigen Gaststube.

Natürlich besticht derzeit nicht nur die Natur am schönen Bodensee, wobei jene zweifelsohne schon allein einen erheblichen Anziehungspunkt darstellt. Aber auch für Gäste, die stattdessen einen spannenden Museumstag, den Wasserspaß in der Therme, Schlittschuhlaufen oder eben den Bummel über einen örtlichen Weihnachtsmarkt bevorzugen, hält die Bodenseeregion in diesen Tagen einige Attraktionen parat. An Freizeitmöglichkeiten mangelt es jedenfalls nicht und auch die Beherbergungsbetriebe am Bodensee sind auf die Weihnachtsurlauber sehr gut eingestellt.

Interessante Angebote für die Weihnachtsfeiertage finden Kurzentschlossene auch jetzt noch, zum Beispiel Weihnachten in Gaienhofen auf der Halbinsel Höri, bekannt als Künstlerwinkel am See, oder auf der Klosterinsel Reichenau – eine Welterbestätte der UNESCO. Zuviel Zeit sollten sich Reisewillige jedoch nicht lassen, denn in neun Tagen klopft der Weihnachtsmann und dann hoffentlich an die richtige Tür.

Kommentare

Dieses Jahr war Heiligabend besonders schön: mit Schnee rund um den Bodensee – eine Traumlandschaft.