16.09.2019

Messetage am Bodensee


Wer sich für Kunst & Kunsthandwerk oder für Wassersport interessiert oder sich mit den Themen „Heiraten“ und „Hochzeit“ aktuell auseinandersetzt, wird an den nächsten Septemberwochenenden sicherlich im Bodenseeraum vorbeischauen. Denn im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind bis Ende September einige spannende Messen mit den unterschiedlichsten Inhalten geplant. Bereits an diesem Sonntag ist die Stadthalle von Singen mit der Hochzeitsausstellung „Der schönste Tag“ ein interessantes Ziel für Heiratswillige und Hochzeitsplaner. Wer also gerade mitten in den Hochzeitsplanungen steckt, sich schon vorab für die zukünftig geplante Vermählung informieren mag, aktuelle Trends in Sachen Brautmode und Hochzeitsdekoration kennenlernen möchte oder spezifische Dienstleister für den großen Tag sucht, sollte am 15. September 2019 in der Singener Stadthalle vorbeischauen.

Von 11 Uhr bis 17 Uhr präsentieren mehr als 40 Aussteller sich und ihr umfangreiches Sortiment bzw. ihre Dienstleistung. Natürlich gehören Brautkleider und Anzüge in verschiedenen Variationen sowie Schmuck und Florales zum Messeangebot. Doch auch zu Details wie Frisur, Kosmetik und Accessoires findet das zukünftige Brautpaar auf der Hochzeitsmesse in Singen am Sonntag viel Beratung und Inspiration.
Wenngleich bei einer Hochzeit Braut und Bräutigam im Mittelpunkt stehen, so gibt es doch weit mehr zu planen, als die perfekte Ausstattung der Protagonisten. Daher präsentiert die Messe „Der schönste Tag“ ebenfalls Gestaltungsmöglichkeiten der Einladungs- und Danksagungskarten sowie Klassisches und Innovatives bei der Raum- und Tischdekoration. Selbstverständlich nehmen das Hochzeitsessen, die Hochzeitstorte, Film- und Fotoaufnahmen, die Traurede, die musikalische Untermalung während der Trauung und beim anschließenden Fest einen hohen Stellenwert ein und in Singen sind fachkundige Anbieter aus diesen Bereichen vertreten und runden das Messeangebot ab.

Friedrichshafen – die bekannte Messestadt am Bodensee – hält vom 21. bis zum 29. September 2019 einen besonderen Event für Freunde des Wassersports bereit. Die Besucher können sich bei der traditionsreichen 58. Internationalen Wassersportausstellung „Interboot“ (21. bis 29. September) und bei der 7. Internationalen Tauch- und Schnorchelmesse „InterDive“ (26. bis 29. September) über allerlei wassersportliche Aktivitäten in und auf dem feuchten Element informieren. Segelsport, Kiten, Surfen, Stand-Up-Paddling (SUP) und Tauchen werden bei dem spannenden Messedoppel in Friedrichshafen großgeschrieben.
Neben der umfangreichen Auswahl an sportlicher Ausrüstung – von der Jolle bis zur Hochseeyacht, diverse Boards, Schnorchel- und Tauchequipment etc. – sowie dem thematischen Reiseangebot gibt es bei beiden Ausstellungen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das zum Zuschauen aber auch zum Ausprobieren animiert. Hierzu gehören unter anderem die 15. Interboot Trophy, SUP Testbecken und SUP Team Challenge, Motorboottraining für Frauen, eine internationale Oldtimer-Regatta, Fachvorträge und Seminare, Podiumsdiskussionen, die Interboot Surf-Days (5 Meter breite Welle), Wakeboard-Shows und eigene Wakeboard-Erlebnisse, Versteigerungen, die NightDive-Party sowie diverse Boote zum Testen im Interboot Hafen. Im Maritimen Kindergarten werden derweil die Jüngsten betreut und sind bei den Spiel- und Bastelaktivitäten gut unterhalten.

Ebenfalls vom 26. bis zum 29. September 2019 sind Kunstfreunde angehalten, einen Abstecher ins schöne Bodman-Ludwigshafen zu unternehmen. In der Bodenseegemeinde, die unter anderem für das gesellschaftskritische Peter Lenk- Relief am Rathaus bekannt ist, findet von Donnerstag bis zum Sonntag die Messe für Angewandte Kunst und Design „form“ statt.
Kulisse der stilvollen, exquisiten Ausstellung ist übrigens jenes geschichtsträchtige Zollhaus in Ludwigshafen sowie heutiges Rathaus und Veranstaltungsstätte. Ausgestellt wird zeitgenössisches, gebrauchsfähiges, hochwertiges Kunsthandwerk aus unterschiedlichen Bereichen wie Schmuck, Bekleidung, Accessoires, Einrichtung und Dekoration.

Bildquelle: structurae.de

Die Kommentare sind geschlossen.