21.12.2017

Naturschutztage – Naturschutztagung im lebenswerten Bodenseeraum


Naturfreunde kennen und lieben den Bodenseeraum. Hier zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz ist eine facettenreiche Flora und Fauna heimisch, darunter auch gefährdete Arten, und derartige Gebiete sind entsprechend geschützt, wie das Wollmatinger Ried, der Mindelsee und das Eriskircher Ried. Auf geführten Exkursionen kann die vielfältige, regionale Tier- und Pflanzenwelt bestaunt werden und selbstverständlich erfahren die Teilnehmer allerhand Wissenswertes über den Lebensraum Bodensee. Solche Führungen werden zum Beispiel regelmäßig vom Naturschutzbund organisiert und das Bodensee Naturmuseum in Konstanz ist für Naturfreunde ebenfalls ein Ziel bzw. Ansprechpartner.

Der NABU Baden-Württemberg und der BUND Baden-Württemberg initiieren Anfang Januar 2018 die „Naturschutztage“ am Schwäbischen Meer. Diese Naturschutztagung findet bereits zum 42. Mal statt und hält für Interessierte vom 04. Januar bis zum 07. Januar 2018 informative und amüsante Vorträge, Workshops, Exkursionen, Reiseberichte, Gesprächsrunden und Freizeitaktivitäten wie Klettern, Yoga und Stadtführungen bereit. Veranstaltungskulisse ist hauptsächlich das Milchwerk Radolfzell.

Thematische Schwerpunkte bei den Naturschutztagen Anfang des Jahres – übrigens die größte wiederkehrend organisierte Veranstaltung dieser Art im deutschsprachigen Raum – sind unter anderem zukunftsgerichtete Mobilität, Energiepolitik, regionale biologische Vielfalt, Solarenergie, Elektrosmog, Gentechnik, Urban Gardening, Landwirtschaft der Zukunft, Klimawandel sowie die Arbeit der Naturschutzvereinigungen und Umweltschützer. Die geplanten Ausflüge im Rahmen der Naturschutztage 2018 führen zum Windpark „Verenafohren“, nach Moos (Vogelbeobachtung), zu den regionalen Naturschutzgebieten Mettnau, Hohentwiel und Mindelsee sowie zu einer Obstwiese zum Obstbaumschnitt – um nur einige zu nennen. Ein abwechslungsreiches Angebot wurde von den Veranstaltern gesetzt!

Für jugendliche Besucher gibt es ein spezielles Naturschutztage-Programm und für die Kleinsten kostenfreie Kinderbetreuung (ab 5 Jahre) während der Vortragszeiten. Bekannte Persönlichkeiten und Fachpersonal stehen den diesjährigen Naturschutztagen am Bodensee „zur Seite“, zum Beispiel der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der Präsident des Deutschen Naturschutzrings Prof. Dr. Kai Niebert sowie der Oberbürgermeister der Stadt Radolfzell Martin Staab. Für alle Beteiligten sind die Naturschutztage am Bodensee eine großartige Plattform, bei der Fortbildung und Kommunikation mit Gleichgesinnten im Fokus stehen!

Bildquelle: www.naturschutztage.de

Die Kommentare sind geschlossen.