27.11.2019

Spielzeugwelten im Winter im Bodenseeraum


Barbie, Baby Born, Hatchimals, Playmobil, Hot Wheels, Carrera, tiptoi, My Little Pony, Puzzle, Bücher und Gesellschaftsspiele – es ist Wunschlistenzeit! Und wie jedes Jahr werden Kinder und Erwachsene vor die oftmals recht schwierige Aufgabe gestellt, eine Liste mit schönen und vor allem auch sinnvollen Geschenkideen zu erstellen. Schon seit Wochen füllen Werbeblogs für bekannte Kinderspielzeuge die Werbepausen im Fernsehprogramm und die Schaufenster sind bunt und prall gefüllt mit den neuesten Kreationen aus der Welt der Spielzeuge. Und da nur noch wenige Wochen bis zum großen Fest vergehen, könnte so langsam aber sicher der Einkaufsmarathon beginnen.

Nebenbei bemerkt: Für große und kleine Spielzeug- und Modell(bau)fans laufen derzeit am Bodensee gleich zwei interessante Sonderausstellungen zu bekannten Spielzeugklassikern bzw. bedeutenden Spielzeugmarken.
Die Winterausstellung auf der Blumeninsel Mainau widmet sich auch in diesem Jahr wieder einem renommierten Spielzeughersteller und seinen bei Groß und Klein beliebten Produkten. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits unter anderem Käthe Kruse (2014/2015) und Märklin (2015/2016) im Rahmen der Mainauer Winterschau die Inselbesucher begeisterten, stellt sich in diesem Jahr SIKU mit seinem großen Sortiment aus qualitativ hochwertigen Modell-Spielfahrzeugen vor. Die Ausstellung im Barockschloss ist bis zum 09. Februar 2020 geöffnet, sie informiert und bietet den Mainau Besuchern aktive Spielerlebnisse.

Das Dornier Museum für Luft- und Raumfahrt in Friedrichshafen am Bodensee ist in diesen Tagen nicht nur ein Ziel für alle Freunde der Aeronautik und Astronautik sowie ihrer Geschichte und Entwicklung. Das Technikmuseum, das sich in seiner umfangreichen Dauerausstellung zudem mit der Unternehmenshistorie von Dornier auseinandersetzt, geht aktuell ein auf den ersten Blick ganz anderes Themenfeld an. In seiner derzeitigen Sonderschau mit dem Titel „Klötzlewelten“ befasst sich das Museum nämlich mit den kleinen, bunten und vielseitigen Bauelementen aus Kunststoff der weltberühmten Marke „Lego“, mit denen facettenreiche Landschaften und Spielewelten kreiert werden können und die Jung wie Alt seit mehreren Jahrzehnten faszinieren.
Mehr als 250.000 Lego-Bauteile gehören zu der bis zum 19. April 2020 andauernden Sonderschau des Dornier Museums Friedrichshafen, die zudem von einem mannigfaltigen Programm begleitet wird. Die Museumsgäste können innerhalb der Ausstellung erstaunliche und detailverliebte Lego-Konstruktionen unterschiedlicher Themen (beispielsweise STAR WARS) bewundern, insbesondere aus dem Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik, was wiederum den thematischen Bogen zum Dornier Museum Friedrichshafen spannt. Und die Besucher der „Klötzlewelten“ sind freilich nicht nur zum reinen Betrachten und Staunen eingeladen, sondern dürfen auch selber bauen und sich den einen oder anderen Tipp bei den Profi-Konstrukteuren abholen bzw. abschauen. Im zugehörigen Programm der Sonderausstellung finden sich unter anderem Filmvorstellungen mit den beliebten Lego-Animationsstreifen, Workshops zum Konstruieren mit Lego-Bauteilen sowie ein Referat zur Filmlegende STAR WARS. Und vielleicht entdecken Kinder und Erwachsene ja bei den zwei Ausstellungen am Bodensee tolle Ideen für die Wunschliste zum Weihnachtsfest.

Die Kommentare sind geschlossen.