3.05.2018

30. Bodenseefestival – Russland


Wer an Russland denkt, dem kommen unter anderem die weite Taiga, der Ural, der Baikalsee, die Wolga, die kyrillische Schrift, Matroschka, Väterchen Frost, Pelmeni, Wodka, der Rote Platz, der Kreml, der Katharinenpalast, die Eremitage, das Lenin-Mausoleum, Katharina die Große, Michail Gorbatschow, Juri Gagarin, Dmitri Mendelejew, Grigori Rasputin, das Bolschoi-Theater, der Don Kosaken Chor Serge Jaroff, die Balalaika, Pjotr Tschaikowski, Sergei Rachmaninow, Fjodor Dostojewski, Maxim Gorki, Alexander Puschkin, Lew Graf Tolstoi, Anton Tschechow und Wassily Kandinsky in den Sinn – die Liste russischer Symbole, Attribute sowie bekannter Persönlichkeiten und Künstler ließe sich natürlich seitenweise erweitern.

Raue und wildromantische Landschaften, beeindruckende Bauwerke und Museen, vielfältiges und lebendiges Brauchtum sowie herausragende Künstler in der Malerei, Literatur und der Musik sind prägend für den flächenmäßig größten Staat der Welt. Diesem geschichtsträchtigen, faszinierenden Land widmet sich in diesem Jahr das renommierte Bodenseefestival, das vom 05. Mai bis zum 27. Mai 2018 die reiche russische Kultur in das reizvolle Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz bringt.

Leitmotiv des 30. Bodenseefestivals ist „Russland – Vorwärts zu neuen Ufern“ und Kulturfreunde können sich fast den gesamten Mai über an der viel gerühmten „russischen Seele“ in Musik, Tanz und Literatur erfreuen. Streich- und Klavierkonzerte, Chormusik, Liederabende, eine Ausstellung von Design-Spielzeugen, musikalische Märchen, Lesungen, Vorträge, Ballett- und Theateraufführungen sind im Rahmen des diesjährigen Bodenseefestivals geplant. Unter den mehr als 60 Events des Kulturreigens am Bodensee finden sich innovative und traditionelle Festival-Höhepunkte wie das Literaturschiff, das Picknickkonzert im Schlosspark Salem, die „Lange Nacht der russischen Literatur“, ein russisches Popkonzert und die großartige Verbindung klassischer Töne und elektronischer Musik.

Letzteres sowie auch das außergewöhnliche Zusammenspiel von Live-Klassik, Live-Mixes und Leinwanderlebnis verdanken die Zuschauer und Zuhörer einem der diesjährigen Artists in Residence Gabriel Prokofiev – Komponist, DJ, Produzent, Enkel des Komponisten und Pianisten Sergei Prokofiev sowie Begründer der gefeierten Club-Veranstaltungen „Nonclassical Nights“. Der ausgezeichnete Pianist Dmitry Masleev ist ebenfalls Artist in Residence des 30. Bodenseefestivals und musiziert unter anderem beim Eröffnungskonzert am 05. Mai 2018 in Friedrichshafen.
Auch für alle kleinen Musikfans hält das Bodenseefestival wieder schöne Veranstaltungen bereit, wie das Mitmach-Märchenkonzert „Im Zauberreich von Baba Jaga“, Tschechows Tiergeschichte „Kaschtanka“ und das Picknickkonzert in Salem am 21. Mai 2018 mit Jonglage, Clownerie und dem bekannten Musikmärchen „Peter und der Wolf“.

Bildquelle: bodenseefestival.de

Die Kommentare sind geschlossen.