5.06.2018

Lange Nacht der Bodenseegärten – Blütenzauber der Bodenseegärten Anfang Juni


„Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er fordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum“. Viele werden Dieter Kienast, bedeutender Landschaftsarchitekt aus der Schweiz, bei diesem Zitat Recht geben. Als Hobbygärtner pflegt man sein grünes Kleinod mit viel Aufwendung und Liebe. Jeder noch so kleine Flecken im heimischen Garten wird schön und nützlich gestaltet und fast das ganze Jahr hindurch betreut. Wenn alles Gute sprießt und gedeiht, ist ein gewisser Stolz natürlich und den herrlichen Anblick teilt man gern. Und dass sich Erholungssuchende und Naturfreunde an solchen Impressionen erfreuen, gilt nicht nur für gepflegte, private Gärten, sondern auch für öffentliche Anlagen. So begeistert die Mainau – die bekannte Blumeninsel im Bodensee – mit ihrer kreativen, sorgfältig ausgewählten Bepflanzung jedes Jahr über eine Million Touristen aus aller Welt. Das Eiland ist eine Hauptsehenswürdigkeit im Dreiländereck Bodensee zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz und ein Beispiel für beeindruckendes Gartenhandwerk, ja Gartenkunst, der Region.

Viele andere kleine und große Gärten und Parkanlagen im Bodenseeraum präsentieren sich derzeit ebenfalls in voller Pracht. Interessierte können einige dieser aktuell im Rahmen der „Langen Nacht der Bodenseegärten“ bewundern und dabei vor Ort außerdem an unterschiedlichen Aktionen und Veranstaltungen – zum Beispiel Lesungen, Konzerte, Führungen, Fachgespräche und Gastronomie – teilhaben.

Der Veranstaltungsreigen „Lange Nacht der Bodenseegärten“ wird zum vierten Mal organisiert und lädt Gartenfreunde wieder einmal im Frühsommer und einmal im Spätsommer zu gemütlichen und unterhaltsamen Gartenstunden ein. Der erste Teil der Veranstaltung findet vom 08. Juni bis zum 10. Juni 2018 unter dem Titel „Blütenzauber der Bodenseegärten“ statt. Das zweite Aktionswochenende ist unter dem Originaltitel „Lange Nacht der Bodenseegärten“ Anfang September 2018 geplant. Das Gesamtmotto des diesjährigen Veranstaltungsreigens lautet „Eine Reise durch die Zeit“ (Von der Steinzeit bis in die Gegenwart).
Am Event „Blütenzauber der Bodenseeregion“ Anfang Juni beteiligen sich viele öffentliche und gewerbliche, aber auch private Areale und Pflanzenfreunde. So können Interessierte beispielsweise eine Märchenlesung im Überlinger Museumsgarten, einen Kräuterworkshop in Stockach, Vorträge über die Heilkraft von Pflanzen in Radolfzell und einen Lagerfeuer-Musik-Abend in Singen erleben. Des Weiteren erwartet Besucher vom 08. Juni bis zum 10. Juni 2018 eine Führung durch den Radolfzeller Stadtgarten, die 15. Steißlinger Gartentage, der „Tag der offenen Bauerngärten“ im Thurgau sowie ein Kosmetik-Schnupperworkshop in der Bibelgalerie Meersburg. Etliche weitere Ausflugsziele locken zum „Blütenzauber der Bodenseegärten“, darunter idyllische Privatgärten, die Kartause Ittingen, Schloss Wartegg sowie Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau.

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Die Kommentare sind geschlossen.