6.12.2019

Rotkäppchen begrüßt Besucher in Stein am Rhein


Seit dem 04. Dezember ist die Bodenseeregion um eine weihnachtliche Attraktion reicher, denn seit diesem Mittwoch erstrahlt Stein am Rhein, westlich des schönen Bodensees gelegen, traditionell als Märlistadt. Bereits zum 19. Mal präsentiert sich das idyllische Schweizer Städtchen mit seinen reich verzierten Fachwerkbauten, der Burg Hohenklingen und dem altehrwürdigen Kloster St. Georgen in der Adventszeit als zauberhafte Märchenstadt. Stimmungsvolle Beleuchtung, Märchenbilder und allerlei Unterhaltsames für Groß und Klein hält die Märlistadt Stein am Rhein auch in diesem Jahr wieder für Besucher aus nah und fern bereit. Stein am Rhein lädt als Märlistadt bis zum letzten Tag des Jahres (31. Dezember) Märchenfans und Freunde weihnachtlicher Märkte ein.

Das Motto des märchenhaft, weihnachtlichen Veranstaltungsreigens nahe dem Bodensee lautet in diesem Jahr „Rotkäppchen“. Das Mädchen mit dem roten Kapuzenmantel ist zweifellos großen und kleinen Märchenfreunden bekannt und selbst weniger intensive Märchenleser sollten die populäre Erzählung der Gebrüder Grimm kennen. Hier ein paar Eckdaten zur Erinnerung: das Mädchen mit namensgebender roter Kapuze, genannt Rotkäppchen, trifft beim Weg zur bettlägrigen Großmutter den bösen Wolf im Wald und lässt sich von diesem ablenken. Zeit genug für den Wolf, zur Oma zu eilen und diese zu verspeisen. Als das Kind endlich bei der kranken Großmutter ankommt, wartet bereits der als Großmutter verkleidete Wolf, um sich den Magen weiter zu füllen. Wer kennt nicht das Zwiegespräch? „Großmutter, was hast du für große Ohren? Damit ich dich besser hören kann! Großmutter, was hast du für große Augen? Damit ich dich besser sehen kann! Großmutter, was hast du für große Hände? Damit ich dich besser packen kann!“ Und schlussendlich: „Großmutter, was hast du für ein großes Maul? Damit ich dich besser fressen kann!“. Zum Glück trifft schon bald der Jäger ein, rettet die Großmutter und das Mädchen aus dem Bauch des schlafenden Wolfes und alle gemeinsam rächen sie die Missetat. Wie wird aber nicht verraten!

Mehr über das „Rotkäppchen“ und über die Begegnung mit dem bösen Wolf erfahren Besucher natürlich in der Märlistadt Stein am Rhein, zum Beispiel auf dem Märliweg mit 20 Illustrationen und Text. Das Rotkäppchen führt an ausgewählten Tagen Märchenfreunde kostenfrei über den Märliweg durch die Altstadt. Außerdem treffen die Besucher in Stein am Rhein auch auf den Wolf, können sich das Märchen als Film ansehen oder die Kinderbetreuung durch das Rotkäppchen in Anspruch nehmen.

Darüber hinaus findet wieder der beliebte Mittelaltermarkt im Klosterhof statt. Der Markt auf dem Areal der früheren Benediktinerabtei St. Georgen feiert in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum und bietet mittelalterliche Waren, Handwerk, Kulinarik und Unterhaltung vom 13. Dezember bis zum 15. Dezember 2019. Als weiteres Highlight gibt es bei der 19. Ausgabe der Märlistadt am 28. und 29. Dezember 2019 erstmals die „Country & Western Days“ mit Livemusik, Lassowerfen, Streichelzoo, mit thematischem Speise- und Getränkeangebot, Linedance, Kuhwagenfahrten, Kuhtrekking, Hufbeschlag, Stiefelweitwurf, Hufeisenwerfen und vielem mehr zum Staunen und Mitmachen.

Die Märlistadt offeriert jede Menge weitere Attraktionen und Aktivitäten für die ganze Familie bis zum 31. Dezember, darunter thematische Stadtrundgänge, Kreatives und Bastelei (schnitzen, Kerzenziehen, Lederbeutel und Badezusätze fertigen usw.), kunsthandwerkliche Ausstellungen, Liliput-Bahn, Karussell, Kinderyoga, Eselparcours, Weinverkostung, Kräuterkunde, Puppenspiel, Märchenlesungen, Kinderschminken und das Krippenmuseum mit etwa 600 Krippen aus mehr als 80 Ländern.

Bildquelle: freizeit.ch

Die Kommentare sind geschlossen.