16.11.2017

Zurück zu den schwedischen Wurzeln und rein in die Weihnachtszeit – Mainau Winterausstellung


Wie jedes Jahr präsentiert die Blumeninsel vom Bodensee über die kalte Jahreszeit eine interessante Winterausstellung, die Jung und Alt gleichfalls begeistert. Ob Ostheimer Holzspielzeug, Märklin Bahnen oder Käthe Kruse Puppen – die Mainau Winterschau hält immer wieder Besonderes bereit und spricht Besucher aller Altersgruppen an. Hier werden einerseits schöne Erinnerungen geweckt, andererseits werden die Besucher zu neuen Ideen animiert. Außerdem bietet die Ausstellung stets etwas Heimeliges, Freudiges – eine passende Atmosphäre in der Vorweihnachtszeit.

In diesem Jahr spielt die Vorweihnachts- und Weihnachtszeit mit all ihren Freuden eine zentrale Rolle und es geht bei der beliebten Winterausstellung der Mainau diesmal zurück zu den Wurzeln und zwar zu jenen, der Mainau Bewohner. Die Gräfliche Familie Bernadotte – Eigentümer des Eilands zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Bodenseeattraktion – stammt aus Schweden, weshalb einige Bräuche wie das Schwedische Weihnachtsbuffet, das Lucia Singen oder das Mittsommerfest fixer Bestandteil des Mainau Kalenders sind. Bei der Winterausstellung vom 17. November 2017 bis zum 11. Februar 2018 steht die schwedische bzw. skandinavische Vorweihnachts-, Weihnachts- und Winterzeit im Mittelpunkt.
Unter dem Titel „Skandinavischer Winterzauber“ werden von Mitte November bis Mitte Februar viele Dekorationsideen aus dem skandinavischen Raum vorgestellt und auch zum Kauf angeboten. Wer sich selbst kreativ und handwerklich beschäftigen und eigene Dekorations- und Geschenkideen umsetzen möchte, nimmt an den verschiedenen Bastelaktionen teil, die in dieser Zeit organisiert werden. Weihnachtskränze können kreiert werden, aber auch das Erschaffen diverser Motive und Figuren nach der Quilling-Technik findet sich auf dem Programmplan. Vorlesestunden ergänzen die schönen Kreativtermine.

Zur traditionellen, schwedischen Vorweihnachtszeit gehört freilich mehr als gemeinsames Weihnachtswichtelbasteln. Wobei dies sicherlich Jung und Alt viel Freude bereitet und eine ausgefallene, persönliche Präsentidee ist es überdies allemal. Neben weihnachtlichen Dekorationen unter anderem aus dem Heimatland der Familie Bernadotte erleben die Besucher der Blumeninsel in den nächsten Tagen schwedische Delikatessen. Bis zum 23. Dezember gibt es nämlich wieder regelmäßig das „Julbord“ auf der Mainau – das weihnachtliche Buffet mit unterschiedlichen schwedischen Köstlichkeiten. „Smaklig måltid!” und „God Jul!” bleibt es da zu wünschen.

Bildquelle: www.mainau.de

Die Kommentare sind geschlossen.